Im Rückspiegel: Hamburg-Konzerte

Im Rückspiegel: Hamburg-Konzerte

Hamburg-Konzerte von Jolphin, Deer Anna, Internet Baby, Eau Rouge und Aquarama in der renovierten Astra Stube

Diesmal liegt der Fokus bei unserem kleinen, feinen Konzertrückblick auf der Astra Stube unter der Sternbrücke, wo in der letzten Woche mindestens zwei tolle Konzerte stattfanden. Am Mittwoch, 27. Oktober 2021 gastierte das österreichische Indierock-Duo Jolphin im schick renovierten Laden, der nun auch eine feine Lichtshow aufbieten kann.

Die Lokalmatadoren Deer Anna und Internet Baby als Support

Noch bevor die Jungs auf die Bühne gehen, ist die Astra Stube plötzlich komplett ausverkauft! Warum nur? Jolphin sind hier gänzlich unbekannt und der erste Support, die Hamburger Singer-Songwriterin Deer Anna, ist auch noch nicht so zugkräftig, wenngleich sie mit Begleitung am Bass den Abend stimmungsvoll eröffnet und Geschmack auf ihre erste EP „Have I Even Been Asleep“ macht, die im Februar 2022 erscheint und von Ben Schadow (Rhonda) produziert wurde.

Die Lokal-Matadoren Internet Baby haben die Stube zum Bersten voll gemacht – bei ihrem Auftritt steht die Luft und die Stimmung ist auf dem Siedepunkt. Souly-funky Indiesound à la Parcels bringt alles zum Schwingen (vor allem die Hüften). Die Fan-Girls und -Boys sind am Start! „Dance With Me“ und „Trouble“ gehen in die Beine und die neue Single „Lovers“ eignet sich zum Engtanz. Einige Cover-Versionen haben die Jungs wohl auch in petto.

Jolphin rocken die Astra Stube

Beim Haupt-Act ist die Stube nur noch halbvoll. Aber Jolphin lassen sich nicht lumpen und rocken drauf los! Schließlich haben sie einige Knaller im Gepäck: Die Single „Sugar Shock Treatment“ ist feiner Indierock der amerikanischen 90er-Jahre-Schule und der neueste Wurf „My Dear“ ist ein Upbeat-Rock-Opus, bei dem die Gitarren quietschen, der Bass über sämtliche Oktaven slided und die Drums fast schon übersteuern. Der Song wird nach dem regulären Set erneut als Zugabe gespielt und fetzt so richtig! Die 5-Track-EP „Sugar Shock Therapy“ erscheint am 19. November 2021 über Rola Records und enthält auch sachtere Nummern.

Die beiden Modheads von Jolphin sind übrigens am Sonntag, 21. November 2021 um 15 Uhr nochmal beim Soundkuchen in der Superbude St. Pauli zu erleben, allerdings eher akustisch (mit Unterstützung am Bass). Die amerikanische Singer-Songwriterin Haley Reardon ist auch dabei – und als Eintritt reicht ein Stück Kuchen. Bereits am 7. November 2021 rocken Jolphin die Deichdiele in Wilhelmsburg. Auch ein Laden, der eine Visite wert ist!

Popup feiert “20 Years” mit Eau Rouge

Am nächsten Tag – Donnerstag, 28. Oktober 2021 dann gleich wieder in die Astra Stube. Die Hamburger Musikagentur popup feiert „20 YEARS“ und hat gleich zwei Acts eingeladen: Die deutsche Indieband Eau Rouge überrascht mit einem ungewöhnlichen Setup – der Drummer ist nicht vor Ort, sondern nur als Videoprojektion und Soundkonserve. Die beiden Sänger Jonas und Bo sind aber in echt am Start und greifen beherzt in die Saiten. Eau Rouge stellen ihr Indie-Rock-Opus “Acid Love” (gerade erschienen über Riptide Records) vor: Es wechseln sich darauf kraftvolle Songs mit verheerenden Riffs und sanfte musikalische Spaziergänge mit eindrucksvoller Aufrichtigkeit ab.

Die italienische Psychedelic-Rock-Band Aquarama groovt

Hauptact des Abends ist das italienische Duo Aquarama, das in großer Besetzung und musikalisch extrem vielfältig aufspielt. Die Veröffentlichung ihres letzten Albums  „Teleskop“ (2020) fiel mitten in den Start der Pandemie in Italien und führte nicht zuletzt zur Absage ihrer geplanten Album-Tour durch Europa und einer ungewissen Zukunft. Dieses Gefühl haben Aquarama in ihrer neuen Single „Together (A Better Place To Celebrate)“ verarbeitet. Herausgekommen ist ein musikalisches Psychedelic-Rock-Mantra, das Hoffnung auf eine bessere Zukunft machen soll. Aquarama grooven gut und laden zum Tanzen ein – manch ein Stuben-Gast übertreibt da zwar mit arg wilden Moves und dem stetigen Griff nach der Discokugel, aber die Stimmung ist gut und ausgelassen. Einige Landsleute waren auch im Publikum.

Hamburg-Konzerte im Ausblick

Popup feiert übrigens weiterhin „20 YEARS“ im Business und veranstaltet bereits am Mittwoch, 3. November 2021 die nächste Sause mit den Indie-Garage-Rockern Have You Ever Seen The Jane Fonda Aerobic VHS? aus Finnland und den Hamburger Newcomern von Junokill, die ihr eigenes Genre namens Astropunk kreiert haben: Knackige Gesangsmelodien und strahlende Synthie-Flächen treffen da auf kantige Beats und schelmische Basslinien. Also: Hin da!

Beitragsbild: Jolphin von Marc Feldes

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

Kommentar schreiben