Holly Macve: Golden Eagle – Album Review

Holly Macve: Golden Eagle – Album Review

Ausgezeichnetes Holly Macve-Debüt zwischen Laura Marling und Emmylou Harris

Holly Macve ist eine 21-jährige irische Songwriterin, die mit Golden Eagle ihr Debütalbum veröffentlicht hat. Das musikalische Blut liegt in der Familie. Ihr Großvater war Komponist, ihre Mutter Sängerin und laut ihren Angaben sang Töchterchen Holly bereits bevor sie sprechen lernte. Da hat sich die frühmusikalische Erziehung mal richtig gelohnt, zumal Holly Macve in der Plattensammlung ihrer Mutter zeitig mit der Musik von Bob Dylan, Leonard Cohen und Johnny Cash in Berührung kam. Mit diesen musikalischen Schwergewichten im Rücken ist Golden Eagle ein vorzügliches Holly Macve-Debüt geworden, das zwischen klassischem Songwriting und Country-Twang pendelt.

Sounds & Books_HollyMacve_GoldenEagle_Album_CoverMacves betörende Stimme lässt sich in die Nähe von Laura Marling und Julia Jacklin verorten und einige Songs auf Golden Eagle schnuppern an der Marling-Klasse. Die sechseinhalbminütige Titelstück-Ballade „Golden Eagle“ beispielsweise. Auf Piano und Vocals reduziert, changiert Holly Macve zwischen Intimität und Pathos. Im ähnlich bedächtigen, diesmal auf die akustische Gitarre konzentrierten Abschlusstrack „Sycamore Tree“ huldigt Macve zusätzlich Joni Mitchell und wickelt noch den letzten Zweifler um den Finger. Im düsteren, aber überragenden „The Corner Of My Mind“ verfällt die von Bella Union-Chef Simon Raymonde während eines Open Mic-Auftritts entdeckte Chanteuse in den lakonischen Lana Del Rey-Gesangsmodus.

Hingegen bedienen „Heartbreak Blues“ und „No One Has The Answers“ im Emmylou Harris-Stil den Sehnsuchts-Country. Bewegend gerät die Heimkehr-Ode „White Bridge“ als Album-Opener, dramatisch, traurig und herzzerreißend „All Of It’s Glory“ und „Timbuktu“. Hell strahlt Holly Macves Stimme im sanften Folk-Arrangement von „Fear“ und „Shell“ fesselt in Leonard Cohen-Manier mit Wehmut, Sehnsucht und Verlangen. In Holly Macve steckt unfassbar viel Potential, Golden Eagle ist ein erster ausgezeichneter Beweis.

„Golden Eagle“ von Holly Macve ist am 03.03.2017 bei Bella Union / PIAS Cooperative erschienen (Beitragsbild: Pressefoto).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben