Hallo 22 – DDR Funk und Soul 1971-81

Hallo 22 Cover Amiga Sony Music

Achtzehn Songs aus der kreativen Hochphase des DDR-Labels Amiga auf der Kompilation “Hallo 22”

75 Jahre Amiga. Das Ost-Label veröffentlichte vor allem Tanz- und Unterhaltungsmusik von Künstlern aus der DDR. Vor allem in den 1970er-Jahre erlebte Funk und Soul made in DDR seinen Höhepunkt. Akademisch ausgebildete Musiker:innen nahmen in hochwertigen Studios progressive, mutige Platten auf und kombinierten sie mit emotionalen, poetischen Texten und mit deutlichen Einflüssen aus der reichen Funk-, Soul-, Rock- und Blues-Tradition des Schwarzen Amerikas.

Hallo 22 schließt einen Kreis

Hallo 22 Cover Amiga Sony Music

Außergewöhnliche Songwriter wie Holger Biege, Hansi Biebl oder Uve Schikora trafen auf großartige Sängerinnen wie Veronika Fischer, Uschi Brüning oder Regine Dobberschütz – mittendrin der charismatische Manfred Krug und an seiner Seite der Ausnahmekomponist und -arrangeur Günther Fischer. “Hallo 22” vereint nun einige der (offensichtlichen wie heimlichen) Glanzstunden dieses Labels. Der Sampler setzt eine legendäre Reihe von Kompilationen auf Amiga fort. “Hallo Nr. 1” erschien 1972, und so schließt sich jetzt ein Kreis über 50 Jahre. 

Die Kuratoren

Zusammengestellt ist die Songauswahl von Ex-Freundeskreis-Frontmann Max Herre, der aus seiner Bewunderung für den Amiga-Sound der 1970er-Jahre nie einen Hehl gemacht hat. Auch der Kuration dieser Kompilation näherte er sich primär über seine glühende Liebe zu dieser Musik. Um die Auswahl der Songs abzurunden, holte er noch einen weiteren Bekannten aus der deutschen Hip-Hop-Szene an Bord, der als Sammler rarer und obskurer Funk-Schlager bekannt ist: Felix “Dexter” Göppel, der seine Wurzeln in der Heilbronner Untergrund-Rap-Szene hat.

Die 18 Tracks sind gut gewählt und geschickt in Reihenfolge gebracht. Besonders stark sind “Kutte” von Angelika Mann, “Wenn es so ist” von Uschi Bruening, “Septemberliebe” von Holger Biene und “Aus und vorbei” von Panta Rhei. Allesamt Tracks, die zeigen, mit welche handwerklicher Perfektion und kompositorischer Kreativität in der DDR gearbeitet wurde. Eine echte Empfehlung!

“Hallo 22” – DDR Funk und Soul 1971-81 erscheint am 30.09.2022 bei Amiga / Sony Music. (Beitragsbild: Albumcover)  

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben