Dream Wife: So When You Gonna…

Dream Wife: So When You Gonna…

Ein erster Quantensprung für Dream Wife

Nach der Veröffentlichung des auch bei Sounds & Books besprochenen Debütalbums vor zwei Jahren fanden sich Dream Wife im Vorprogramm der Konzert-Tourneen von Garbage, The Kills und Sleigh Bells wieder. Das in London beheimatete britisch-isländische Trio, bestehend aus Alice Go, Elle Podpadec und Rakel Mjöll, brachte mit seinem selbstbetitelten Album mächtig viel Wind in den Punk-Pop-Underground und fiel positiv im Kampf für die Rechte von Frauen, Cisgender und non-binären Menschen auf. Den eingeschlagenen Weg führen Dream Wife auf ihrem erneut bei Lucky Number Music erscheinenden Zweitwerk konsequent fort.

Der „Girls To The Front“-Ethos von Dream Wife

Dream Wife So When You Gonna Cover Lucky Number Music

„So When You Gonna…“ wurde komplett von einem nicht-männlichen Team auf die Beine gestellt. Unter anderem arbeiteten an dem Album Produzentin Marta Salogni (Björk, FKA Twigs), die Toningenieurin Grace Banks (David Wrench, Marika Hackman) sowie Mastering-Engineer Heba Kadry (Beach House, Alex G). Inhaltlich stellen Dream Wife Themen wie Abtreibungen, Fehlgeburten und die Geschlechtergleichstellung in den Fokus. Das Album solle eine „Einladung, eine Herausforderung“ für Frauen sein, selbst aktiv zu werden, so Sängerin Rakel Mjöll. Das „Girls To The Front“-Ethos transportiert das Trio gewohnt dringlich und zielstrebig. Und findet dabei einen weit größeren Zugang zum Pop, mithin zu mehr Melodie, als noch beim Debüt. Zwar beginnt das Album mit einer Gitarren-Rückkopplung im mutig nach vorn galoppierenden Opener „Sports!“ – als hätte jemand Franz Ferdinand mit The Clash gekreuzt -, und fühlen Dream Wife später im Titeltrack „So When You Gonna…“ auch noch einmal mit aller Macht dem Punk auf den Zahn.

Viel Abwechslung auf dem neuen Album

Doch schon im zweiten Track, dem bei uns bereits als Song des Tages vorgestellten, „Hasta La Vista“ wird der Grundtenor des Albums festgelegt. Lässig-grooviger Indie-Disco-Pop-Rock zwischen Blondie und Cindy Lauper. Den modifiziert das Trio von Song zu Song und das alles bringt mächtig viel Spaß mit sich. Die Gitarren kreisen zwischen lieblich und angriffslustig und mit „Temporary“ und „U Do U“ hören wir zwei betont langsame Tracks hintereinander. Mit „RH RN“ gelingt der Band ihr bis dahin unwiderstehlichster, ja, gar hymnischster Rock-Pop-Song. Sie beschließen die Platte sogar mit einer bewegenden, sechs-minütigen Piano-Ballade. Wer hätte das nach dem Hören des Erstlings noch gedacht? Viel Abwechslung also auf dem neuen Album, die dem Bandsound richtig gut tut. Ein erster Quantensprung für Dream Wife.

„So When You Gonna…“ von Dream Wife erscheint am 03.07.2020 bei Lucky Number Music. (Beitragsbild: Pressefoto) 

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

Dream Wife - Temporary (Audio)

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.