Clarence Clemons mit Don Reo: Big Man – Biographie

Clarence Clemons mit Don Reo: Big Man – Biographie

Die sympathische Biographie eines sympathischen Musikers

von Gérard Otremba

Es war eine dieser schlechten Nachrichten, für die man den Überbringer am liebsten bestraft hätte. Unglücklich nur, wenn es sich hierbei um einen guten Freund handelt, der die Kunde vom Tode des Clarence Clemons überbringt, denn Freunden wünscht bekanntlich nur Gutes. Alptraumszenearien gingen einem im Sommer 2011 durch den Kopf (nie wieder ein Bruce Springsteen-Konzert mit der E-Street-Band) schließlich verstarb mit Saxophonist Clarence Clemons der „Big Man“ der Band, Springsteens „Blutsbruder“ und bester Freund aus der E-Street-Band. Dankenswerterweise ging es mit Springsteen-Konzerten weiter, das Saxophon-Spiel blieb bei Neffe Jake Clemons in der Familie, dem Toten wurde während „Tenth Avenue Freeze-Out“ gedacht, es waren erhabene Momente, voller Trauer, Schmerz, Freude und Schönheit. Zwei Jahre vor seinem Tod erschien in den USA diese (Auto-) Biographie von Clarence Clemons, die nun in deutscher Übersetzung vorliegt. Big Man – Mein abenteuerliches Leben, ist eine sympathische Biographie geworden, die sich nicht nach chronologischen Ereignissen richtet und Dichtung und Wahrheit großzügig miteinander verwebt.

Das Leben von Clarence Clemons ist natürlich dicht mit dem Bruce Springsteens gekoppelt und so erfährt man viel über den Geschichten-Erzähler Springsteen, der sich scheinbar auf jeder gemeinsamen Autofahrt abstruse Anekdoten ausdachte. Nicht weniger amüsant und gar köstlich die Begegnung zwischen Clarence Clemons und Fidel Castro an dessen Billardtisch. Die Gespräche von Clarence Clemons mit Schriftsteller Norman Mailer driften teilweise ins Absurde, doch wie gesagt, Dichtung und Wahrheit verschwimmen häufig, einzelne Kapitel werden mit „Legende von“ betitelt, aber wir wissen ja, wer sich an die damaligen Zeiten erinnern kann, war nicht dabei. Die augenzwinkernden Memoiren von Clarence Clemons sind ein Paradebeispiel für diesen Spruch. Zur kurzweiligen Unterhaltung dieser Biographie trägt das Wechselspiel zwischen Clarence Clemons und Don Reo bei. Der Autor und Produzent diverser Fernsehserien wie zum Beispiel M*A*S*H, The Golden Girls oder Two And A Half Men, guter Freund von Clarence Clemons und Co-Autor dieses Buches fungiert hier als Erzähler diverser Legenden, sowie als Chronist der persönlichen Freundschaft. Nicht nur er und Bruce Springsteen vermissen den „Big Man“, Millionen Fans ebenfalls. Big Man – Mein abenteuerliches Leben hält die Erinnerung an diesen fabelhaften Saxophonisten und herzensguten Menschen aufrecht.

Clarence Clemons mit Don Reo: Big Man – Mein abenteuerliches Leben, Verlag Edel, Klappenbroschur, 978-3-8419-0363-1, 19,95 €.

Kommentar schreiben