KISS: Destroyer (Resurrected)

KISS: Destroyer (Resurrected)

Das Kiss-Klassiker-Album neu aufgelegt von Gérard Otremba Es sind Kindheitserinnerungen. Im Zimmer des ein paar Jahre älteren Cousins hing das fette KISS-Poster. Die Herren sahen wahrlich furchteinflößend aus mit ihrer ganzen gespenstischen Schminke im Gesicht und den futuristischen Klamotten. Kinderschrecks halt. Im Radio lief „I Was Made For Lovin‘ You“ rauf und runter, man bekam auch als Zehnjähriger nicht genug davon. Ein Disco-Rock’n’Roll-Feger par excellence. Leider hatte der Zehnjährige noch nicht wirklich was davon, denn…

Lesen

The Gaslight Anthem: Handwritten

The Gaslight Anthem: Handwritten

It’s only Rock’n’Roll, but i like it von Gérard Otremba Da hauen sie wieder richtig einen raus, die Jungs The Gaslight Anthem. Auf ihrem vierten Longplayer „Handwritten“ geben Sänger und Gitarrist Brian Fallon, Schlagzeuger Benny Horowitz, Bassist Alex Levine und Gitarrist Alex Rosamilia ordentlich Gas und klingen dabei

Lesen

Lawrence Arabia: The Sparrow

Lawrence Arabia: The Sparrow

Kauziger Sixties-Pop von Gérard Otremba Wer 2010 das Vergnügen hatte, ein Konzert der Band Fanfarlo zu erleben, wird sich hoffentlich noch an den Support Lawrence Arabia erinnern. Hinter diesem Pseudonym verbirgt sich der Neuseeländer

Lesen

Amy Macdonald: Life In A Beautiful Light

Amy Macdonald: Life In A Beautiful Light

Melodien für die große Bühne So ist das manchmal im Leben. Wenn man zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort ist, oder zum richtigen Zeitpunkt die richtige Platte herausbringt. Den richtigen Nerv des Mainstream-Radios hat Amy Macdonald 2007 mit ihrem Debut-Album „This Is The Life“ definitiv getroffen. Amy Macdonald als musikalischer Gegenentwurf zu den Lady Gagas Sie war der 20-Jährige ehrliche Gegenentwurf zu den Lady Gagas dieser Welt, ohne Schnickschnack, ohne Brimborium, ohne Masken. Man nahm…

Lesen

Maike Rosa Vogel: Fünf Minuten

Maike Rosa Vogel: Fünf Minuten

Neue, wunderbare Songwriter-Platte von Maike Rosa Vogel von Gérard Otremba Sehr schön. Bereits ein Jahr nach dem wunderbaren Album „Unvollkommen“ läßt Maike Rosa Vogel wieder von sich hören. Ihre dritte Platte heißt „Fünf Minuten“ und die Berliner Liedermacherin macht dort weiter, wo sie mit „Unvollkommen“ aufgehört hat, einem Longplayer, der Maike Rosa Vogel an die Spitze des intelligenten deutschen Songwritings katapultiert hat. Und dieses hohe Niveau hält die in Frankfurt geborene Sängerin mühelos auch auf…

Lesen

Neil Young & Crazy Horse: Americana

Neil Young & Crazy Horse: Americana

Eine typische wie grandiose Neil Young & Crazy Horse-Platte von Gérard Otremba Wer, wenn nicht Neil Young? Der Mann, der den Begriff „Americana“ prägte, mit Inhalten versah und gestaltete, lange bevor dieser den Weg in den musikalischen Bedeutungskanon fand, nennt sein neues Album „Americana“. Ein konsequenter Weg, den der gebürtige Kanadier geht. Der 66-jährige Wahlamerikaner holt für sein neues Album wieder mal die alten Recken von Crazy Horse mit an Bord. Der typische Neil Young…

Lesen

Debbie Clarke: Manhattenhenge

Debbie Clarke: Manhattenhenge

Eleganter Grandezza-Pop für die Mainstream-Radiosender von Gérard Otremba Hier will eine junge Sängerin eindeutig hoch hinaus. Mit Wohnzimmer-Folk gibt sich die Anfang 20-jährige Waliserin Debbie Clarke auf „Manhattenhenge“ nicht zufrieden. Eleganz und Grandezza gehören zum Muss in den Arrangements auf Clarkes Debut-Album, um ihre die klassisch geschulte Stimme in

Lesen

Rebecca Ferguson: Heaven

Rebecca Ferguson: Heaven

Beeindruckendes Soul-Debüt von Gérard Otremba Schon nach den ersten Tönen von „Nothing’s Real But Love“, dem Eröffnungsstück von „Heaven“ meint man der Enkelin von Aretha Franklin und/oder Diana Ross, oder wahlweise der Schwester von Amy Winehouse oder der Cousine von Duffy zu lauschen. Rebecca Ferguson verfügt über eine außergewöhnliche Stimme, die dem Soul, ähnlich wie Michael Kiwanuka, wieder Leben einhaucht. Rebecca Ferguson und ein leidenschaftlicher Gospel Es ist schon recht merkwürdig, wenn bei den ganzen…

Lesen

Die Toten Hosen: Ballast Der Republik

Die Toten Hosen: Ballast Der Republik

Hymnischer Punk-Rock: Die Toten Hosen triumphieren von Gérard Otremba Herzlichen Glückwunsch Fortuna Düsseldorf! Protest hin oder her. Wenn schon der FC St. Pauli die Blau-Weiße Hertha nicht in die 2. Liga schießen durfte, dann wenigstens die Fortuna. Nun ist der bekannteste Fußballclub Düsseldorfs endlich wieder dort angekommen, wo die

Lesen
1 177 178 179 180 181 184