Lavanya Sankaran: Die Farben der Hoffnung – Roman

Lavanya Sankaran: Die Farben der Hoffnung – Roman

Überzeugender Debütroman der indischen Autorin Lavanya Sankaran von Gérard Otremba Nicht nur der Titel von Lavanya Sankarans Debütroman verbreitet Zuversicht, auch der Erzählfluss und Sprachrhythmus von Die Farben der Hoffnung lassen den Leser freudig und optimistisch die 450 Seiten verschlingen. Lavanya Sankaran ist in Indien geboren, studierte in Pennsylvania, arbeitete als

Lesen

Frankfurter Buchmesse 2014

Frankfurter Buchmesse 2014

Die Buchmesse macht süchtig von Gérard Otremba (Beitragsfoto: Logo Frankfurter Buchmesse 2014) Zur Virenschleuderpreisverleihung schaffte ich es aus zeitlichen Gründen dann doch nicht, mit Viren schleuderten jedoch während der Frankfurter Buchmesse viele andere Besucher, Viren, die sich nun meines Halses und meiner Bronchien bemächtigen. Dieser Gefahr setzt man sich

Lesen

Peter Ames Carlin: Bruce – Biographie im Taschenbuch

Die ultimative Bruce Springsteen-Biographie von Gérard Otremba Nun ist die Ikonographie Springsteens perfekt. Peter Ames Carlin verzichtet beim Titel seiner überaus lesenswerten Biographie über die lebende Rock’n’Roll-Legende aus New Jersey auf den Nachnamen. Das kennt man in der musikalischen Geschichtsschreibung bisher wohl nur von Elvis. Hier weiß sofort jeder, dass es sich um Presley handelt, aber kein

Lesen

Arne Dahl: Der elfte Gast – Kriminalroman

Das fehlende Glied in der Kette von Gérard Otremba Mit Der elfte Gast hat Arne Dahl einen höchst ungewöhnlichen und eigenwilligen Kriminalroman geschrieben. Das auf zehn Bände angelegte Opus über die sogenannte A-Gruppe erfährt mit Der elfte Gast eine leicht skurrile Fortsetzung. Im Prinzip greift der schwedische Autor Jan Arnald, der unter dem Pseudonym

Lesen

Sabine Wirsching: Druckstaueffekt / Soundcheck Berlin – Mit Crowdfunding zum Romandebüt

Sabine Wirsching: Druckstaueffekt / Soundcheck Berlin – Mit Crowdfunding zum Romandebüt

Voll das Leben. Oder: Die Suche nach dem Glück von Gérard Otremba (Beitragsfoto: Sabine Wirsching) Sabine Wirsching hat einen Roman über den Sinn und Unsinn, über die Möglichkeit und Unmöglichkeit den richtigen Lebenspartner im Großstadtdschungel Berlin zu finden geschrieben. Die eben dort lebende gelernte Buchhändlerin und Journalistin schickt in Druckstaueffekt – Soundcheck Berlin die nach einer längeren Partnerschaft und einer

Lesen

Bernhard Schlink: Die Frau auf der Treppe – Roman

Bernhard Schlink: Die Frau auf der Treppe – Roman

Ein leider enttäuschender neuer Roman von Bernhard Schlink von Gérard Otremba Bevor Bernhard Schlink 1995 mit Der Vorleser die Literaturwelt im Sturm eroberte, und anschließend den nicht minder lesenswerten Erzählband Liebesfluchten veröffentlichte, schrieb er zwei ausgezeichnete Kriminalromane. Selbs Justiz, gemeinsam mit Walter Popp, und Selbs Betrug, 2001 folgte mit Selbs Mord der Trilogie-Abschluss, gehören zu den wichtigsten und

Lesen

Karen Köhler: Wir haben Raketen geangelt – Erzählungen

Meisterhaft komponierte Geschichten über Einsamkeit, Krankheit und Tod von Gérard Otremba Selten hat ein noch nicht veröffentlichter Text so viel mediale Aufmerksamkeit erhalten wie „Il Comandante“ von Karen Köhler. Für den diesjährigen Ingeborg Bachmann-Preis eingereicht, vereitelte eine kurzfristige Windpockenerkrankung den Auftritt von Karen Köhler in Klagenfurt, eine Favoritenstellung ist ihr mithin attestiert worden, jedoch müßig im

Lesen

Marion Brasch: Wunderlich fährt nach Norden

Herr Wunderlich sucht das Glück von Gérard Otremba Dass Marion Brasch eine filigrane, pointierte und unterhaltsame Autorin ist, hat sie mit ihrem Debütroman Ab jetzt ist Ruhe hinlänglich bewiesen. Der 2011 erschienene „Roman meiner fabelhaften Familie“, wie es im Untertitel heißt, besitzt Witz, Ironie, Charme und zeichnet das Leben der Familie Braasch in der

Lesen

Wolfgang Schorlau: Rebellen

Wolfgang Schorlau: Rebellen

Jetzt im Taschenbuch: Rebellen, der politisch-unterhaltsame Roman von Wolfgang Schorlau von Gérard Otremba  „Die Schwachen kämpfen nicht. Die Stärkeren kämpfen vielleicht eine Stunde lang. Die noch stärker sind, kämpfen viele Jahre. Aber die Stärksten kämpfen ihr Leben lang.“ Dieses Zitat Bertolt Brechts, von Wolfgang Schorlau auf seinen Protagonisten Paul, einen der beiden „Rebellen“ seines neuen Romans, gemünzt, scheint auch auf Schorlau selbst zu passen. Seit Jahren in vorderster Front beim

Lesen

Dave Eggers: Der Circle

Die fast reale Anti-Utopie von Gérard Otremba Dave Eggers hat mit Der Circle das wichtigste Buch des Jahres geschrieben. Der neue Roman des 44-jährigen amerikanischen Schriftstellers ist der Realität näher angesiedelt, als viele vielleicht wahrhaben wollen. Stellen Sie sich vor, Google, Facebook, Twitter, Amazon und

Lesen
1 41 42 43 44 45 48