Calexico: The Thread That Keeps Us – Album Review

Calexico: The Thread That Keeps Us – Album Review

Das vielfältigste Calexico-Album seit vielen Jahren

Da blieb Joey Burns und John Convertino gar nichts anderes mehr übrig, als mit ihrer Band Calexico die wohl politischste Platte ihrer Karriere aufzunehmen. Die Politik des amerikanischen Präsidenten Donald Trump macht es möglich. Seit vielen Jahren wohnt Joey Burns in Tucson, Arizona, unweit der mexikanischen Grenze, an der Trump eine Mauer errichten lassen möchte. Ein Affront für eine Gruppe wie Calexico, die in ihrer Ausrichtung immer ein Schmelztiegel aus Indie- und Wüstenrock, Tex-Mex, Mariachi sowie  mittel- und südamerikanischer Klänge war.

Dem menschenverachtenden Nationalismus der Trump-Ära setzen Calexico die Liebe entgegen, bleiben ihrer Linie auch im neunten Album The Thread That Keeps Us treu, finden für die spürbare Wut ein Ventil und geben sich kantig und abwechslungsreich wie lange nicht mehr. Aber keine Angst, eine politsloganhafte Platte ist The Thread That Keeps Us nicht geworden, Burns verpackt seine textliche Mission zu Themen wie Klimawandel oder die Rettung der Natur wie gewohnt in feinen Geschichten. 15 Songs finden sich auf dem neuen Album, davon drei kurze instrumentale Zwischenspiele. The Thread That Keeps Us beginnt mit dem straighten und roughen Indie-Rock von „End Of The World With You“, in dem eine David Bowie-meets-U2-Gitarrenmeoldie auf schräge Neil Young-Gitarrenmuster trifft.

Zerrissen und kratzig klingen die Gitarrenparts in der darauf folgenden Flüchtlingsgeschichte „Voices In The Field“ und „Bridge To Nowhere“ stolpert durch alarmierende, zackige Rhythmen und endet in dunkler Eleganz. Abgesehen von „Flores y Tamales“ sind die von Calexico bekannten lateinamerikanischen Klänge fast völlig verschwunden. Stattdessen wandelt das siebenköpfige Kollektiv bei „Another Space“ auf den Spuren der Talking Heads, grundiert „Under The Wheels“ mit einem funky Reggae-Pop-Rhythmus und findet in „Dead In The Water“ einen beängstigenden Blues. Als schönster Song des Albums kristallisiert sich die bewegende wie sehnsüchtige Ballade „The Town & Miss Lorraine“, der das abschließende „Music Box“ aber kaum nachsteht. Es gibt auf dem neuen Calexico-Album viel zu entdecken, lasst es euch nicht entgehen.

„The Thread That Keeps Us“ von Calexico erscheint am 26.01.2018 bei City Slang (Beitragsbild: Pressefoto Calexico).

Calexico - Under The Wheels (Official Lyric Video)

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.