Bombay Bicycle Club: Everything Else Has Gone Wrong

Bombay Bicycle Club: Everything Else Has Gone Wrong

Ein beherztes Comeback-Album von Bombay Bicycle Club

Lange ließen sich Bombay Bicycle Club Zeit. Geschlagen sechs Jahre sind seit der Veröffentlichung ihres letzten Albums „So Long, See You Tomorrow“ vergangenen, da darf ruhigen Gewissens von einem Comeback sprechen. Immerhin kann man froh sein, dass sie wieder miteinander musizieren, angekündigte Auszeiten können für eine Band auch schon mal das Aus bedeuten. Für BBC erfreulicherweise nicht, und es wird interessant sein zu beobachten, ob das britische Quartett an der Erfolg des lang zurückliegenden Vorgängers anknüpfen kann.

Sechs Jahre später

Bombay Bicycle Club Everything Else Cover Caroline International

Die Londoner stürmten 2014 gar an die Spitze der UK-Charts und fanden sich auch in den deutschen Top-100 wieder. Nun kehren Bombay Bicycle Band mit dem fünften, ganz ausgezeichneten Studioalbum „Everything Else Has Gone Wrong“ zurück. Jack Steadman (Gesang, Gitarre, Xylophon), Jamie MacColl (Gitarre, Gesang), Ed Nash (Bass, Keyboard, Gesang) und Suren de Saram (Schlagzeug, Gitarre, Gesang) haben elf Songs auf ihren neuen Longplayer gepackt, die alle vom Einfallsreichtum dieser Band zeugen. Mag der fanfarenartige Opener „Get Up“ noch wie eine fast bombastisch anmutende Ouvertüre wirken, drängeln BBC mit „Is It Real“ rhythmische Akzente in den Vordergrund. Eine Liebe zu Sixties-Melodien entfaltet sich spürbar und die Geschichte der britischen Popmusik von den Beatles, über Blur, bis zu Edwyn Collins im Verlauf des Albums genüßlich aufgegriffen.

Die charmante Catchyness der Bombay Bicycle Club-Songs

Psychedelic-Pop-Anklänge versüßen die Harmonien von „I Can Hardly Speak“, während sich „Good Day“ so verführerisch anschleicht wie frühe Belle & Sebastian-Songs. Und „Eat, Sleep, Wake (Nothing But You)“ hat zweifellos die charmante Catchyness eines großen Indie-Pop-Hits. Perfekt gelingt Bombay Bicycle Club die Verbindung zwischen komplizierten Beatstrukturen und leichtfüßigem Seventies-Pop in „I Worry Bout You“, man fühlt sich zeitweise an Soundtracks wie zu „Herr Rossi sucht das Glück“ erinnert. Was kann es Schöneres geben? Das machen BBC alles wirklich sehr geschickt und leidenschaftlich, mit Herz und Verstand. Eine beherzte und überragende Wiederkehr.

„Everything Else Has Gone Wrong“ von Bombay Bicycle Club erscheint am 17.01.2020 bei Caroline International / Universal (Beitragsbild: Pressefoto).

Bombay Bicycle Club - Eat, Sleep, Wake (Nothing But You)

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.