James Baldwin: Nach der Flut das Feuer

James Baldwin: Nach der Flut das Feuer

Ein flammendes Plädoyer für humanistische Werte von James Baldwin Die Wiederentdeckung des amerikanischen Schriftstellers James Baldwin bei dtv erfährt mit „Nach der Flut das Feuer“ seine Fortsetzung. Es ist nach den ebenfalls bei Sounds & Books rezensierten Romanen „Von dieser Welt“ und „Beale Street Blues“ das dritte, wiederum von Miriam Mandelkow neu ins Deutsche übersetzte Buch des 1987 verstorbenen Autors. Der Essayband erschien im Original 1963 und machte Baldwin zu einer wichtigen Stimme der Bürgerrechtsbewegung…

Lesen

James Baldwin: Beale Street Blues

James Baldwin: Beale Street Blues

James Baldwin setzt dem Rassismus die Liebe entgegen Das Jahr der James Baldwin-Wiederentdeckung. Ende Februar erschien mit Von dieser Welt der Debütroman des 1924 in New York geborenen und 1987 in Südfrankreich verstorbenen amerikanischen Schriftstellers in einer fabelhaften Neuübersetzung von Miriam Mandelkow, die auch für die Übertragung von Beale Street Blues verantwortlich zeichnet. In seinen Mittzwanzigern floh James Baldwin aus den USA nach Europa, weil er den amerikanischen Rassismus nicht aushielt. In seinen Büchern stellt…

Lesen

James Baldwin: Von dieser Welt – Roman

James Baldwin: Von dieser Welt – Roman

James Baldwins Roman Von dieser Welt ist die literarische Wiederentdeckung des Jahres Harlem, Mitte der 30er-Jahre. Der 14-jährige Afroamerikaner John Grimes wächst mit seiner Mutter, seinem Stiefvater sowie seinen drei jüngeren Halbgeschwistern in einer heruntergekommenen Wohnung in New Yorks Schwarzenviertel auf. Geprägt wird sein Dasein vom gewalttätigen Stiefvater Gabriel, der einst ein Lotterleben führte und sich nach einer Bekehrung als Laienprediger in Szene setzt. Während einer Andacht an John Geburtstag soll auch dieser auf den…

Lesen

Die Bücher des Jahres 2019 bei Sounds & Books

Die Bücher des Jahres 2019 bei Sounds & Books

Die Liste der Bücher des Jahres 2019 Immer mal wieder, vorzugsweise auf den Kanälen der Sozialen Medien, verkünden Menschen ihre Unzufriedenheit mit der zeitgenössischen, deutschsprachigen Literatur. Für mich sehr verwunderlich und scheinbar lesen diese Personen die falschen Bücher. Ich lese bevorzugt deutschsprachige Literatur (nebst amerikanischer und englischer) und werde nur höchst selten enttäuscht. So enthält die 20 Titel umfassende Liste der Bücher des Jahres 2019 bei Sounds & Books vierzehn deutschsprachige Werke, allesamt überaus lesenswert…

Lesen

Kevin Morby: Oh My God – Albumreview

Kevin Morby: Oh My God – Albumreview

Nach „Singing Saw“ das zweite Großwerk von Kevin Morby Kevin Morbys musikalisches Output ist bemerkenswert. Mit „Oh My God“ veröffentlicht der Amerikaner bereits sein fünftes Album seit 2013. War eine solche Veröffentlichungsdichte in den Sechzigern und Siebzigern noch an der Tagesordnung, gehört sie heutzutage zu den raren Ausnahmen. Ryan Adams brachte in seiner Hochphase ähnlich viele Platten heraus, manchmal auch drei in einem Jahr. Dass Kevin Morby längst ein ernstzunehmender Konkurrent für Adams (der uns…

Lesen

Bücher des Jahres 2018 bei Sounds & Boooks

Bücher des Jahres 2018 bei Sounds & Boooks

Die zwanzig besten Bücher des Jahres 2018 bei Sounds & Books Im Gegensatz zu 2017, als Paul Auster, trotz hervorragender Konkurrenz, mir seinem Roman „4,3,2,1“ einsam an der Spitze der Sounds & Books-Liste thronte, war die Entscheidung um den ersten Platz anno 2018 eine wesentlich schwieriger. Nun hat Auster natürlich ein phänomenales Jahrhundertwerk geschrieben, das man nicht jedes Jahr erwarten darf. Doch war das literarische Niveau der von mir gelesenen Bücher in diesem Jahr in…

Lesen