Aldous Harding: Designer – Albumreview

Aldous Harding by Clare Shilland

Mit ihrem dritten Album katapultiert sich Aldous Harding endgültig in den Songwriter-Olymp Auf ihrem selbstbetitelten Debütalbum überzeugte Aldous Harding mit schaurig-schönen, geheimnisvollen, fragilen wie bezirzenden Indie-Folksongs. „Gothic-Folk“, wie Harding ihre Musik klassifizierte. Die spartanische Instrumentierung blieb auch das Marlenzeichen auf „Party“, dem 2017 veröffentlichten Zweitwerk der neuseeländischen Songwriterin, die Arrangements indes klangen nicht mehr so gespenstisch wie zuvor. Eine konsequente Weiterentwicklung, die großartiges Material hervorbrachte, wie „Imagining My Man“, „Living The Classics“, „Party“, „I’m So…

Lesen

Aldous Harding: The Barrel – Song des Tages

Aldous Harding Pressefoto 4AD

Neues Aldous Harding-Album erscheint Ende April Die neuseeländische Songwriterin Aldous Harding kündigt mit “The Barrel”, dem heutigen Song des Tages bei Sounds & Books, ihr neues Album an. Das wird den Titel “Designer” tragen am 26.04.2019 bei 4AD / Beggars erscheinen. “Designer” ist das dritte Album Hardings und der Nachfolger des vor zwei Jahren veröffentlichten, und an dieser Stelle besprochenen Longplayers “Party“. Auf ihre ersten Auskopplung “The Barrel” klingt der grazil-anmutige Songwriter-Folk-Pop Hardings fast schon…

Lesen

Song des Tages: Nobody Gets What They Want Anymore von Marlon Williams with Aldous Harding

  “Nobody Gets What They Want Anymore” von Marlon Williams heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Der Song ist der erste Vorbote aus Marlon Williams’ zweitem Album Make Way For Love, das am 16.02.2018 via Dead Oceans erscheinen wird. “Nobody Gets What They Want Anymore” ist berührende und anmutige Indie-Ballade, die Williams mit seiner Landsfrau Aldous Harding aufgenommen hat. Eine Zusammenarbeit, die sich in die großen Duette der Popgeschichte einreiht. Viel…

Lesen

Aldous Harding: Party – Album Review

Erste Singer-Songwriter-Liga Ganz zum Schluss, nachdem bereits über 30 intensive Minuten hinter einem liegen, erreicht der emotionale Frontalangriff von Aldous Harding auf Party mit dem Song „Swell Does The Skull“ seinen letzten, absoluten Höhepunkt. Eine sanft gezupfte Gitarre, ein minimalistisches Pianospiel und Aldous Hardings andächtige Stimme, die mit der von Mike Hadreas, besser bekannt als Perfect Genius, in Dialog tritt und fertig ist eins der staunenswertesten Beiträge des Indie-Folk-Genres. Die spärliche Instrumentierung, die wir vom…

Lesen

Aldous Harding: Aldous Harding – Album Review

Begnadete, schaurige Folk-Songs der neuseeländischen Sängerin von Gérard Otremba Aldous Harding stammt aus dem kleinen Küstenstädtchen Lyttelton, nur wenige Kilometer von Christchurch auf der südlichen Insel Neuseelands gelegen. Auf ihrem selbstbetitelten Debütalbum verzaubert die Sängerin mit neun ähnlich intensiven Folk-Songs, wie es ihre Landsfrau Hollie Fullbrook alias Tiny Ruins auf Brightly Painted One bereits tat. Neun berührende Songs, mit verhaltener, sparsamer Instrumentierung in Szene gesetzt, fragil und von unermesslicher Anmut. Man sitzt fast in Schockstarre,…

Lesen
1 2 3 4