Belle And Sebastian: Days Of The Bagnold Summer

Belle And Sebastian: Days Of The Bagnold Summer

Soundtrack und neues, mit einigen Highlights bestücktes Studioalbum von Belle And Sebastian

Das neue Album von Belle And Sebastian ist zwar ein Soundtrack, aber das spielt nur eine Nebenrolle. Denn schöne Musik macht die schottische Band um Sänger und Songwriter Stuart Murdoch immer, egal ob Filmmusik oder nicht. Ganz davon abgesehen, dass der auf einer Graphic Novel basierende Film erst im Jahr 2020 in den Kinos anlaufen wird, wir das gleichnamige Album vorab in aller Ruhe als eigenständiges neues Werk der Glasgower Formation betrachten können. Aber natürlich passt der Filmplot, eine Coming-of-Age-Geschichte über einen Metal-Fan, dessen Pläne für die Sommerferien ins Wasser fallen und der stattdessen diese nun mit seiner nervigen Mutter verbringen muss, ideal zu Belle & Sebastian.

Die Belle And Sebastian-Herzenswärme

Belle And Sebastian Days Of Bagnold Summer Cover Matador Records

Auf Wunsch von Regisseur Simon Bird nahm die Band zwei bereits veröffentlichte Songs für den Soundtrack neu auf, einmal den Klassiker „Get Me Away From Here I’m Dying“ vom Album „If You’re Feeling Sinister“ sowie „I Know Where The Summer Goes“, Ende der 90er auf der Single-EP „This Is Just A Modern Rocksong“ veröffentlicht. Darüber hinaus nahmen Belle & Sebastian erstmals den ebenfalls bereits sehr alten, bisher noch nie herausgebrachten  Song „Safety Valve“ für „Days Of The Bagnold Summer“ auf, ebenfalls auf Simon Birds Wunsch. Dieser gehört dann mit Sarah Martins prägender Violine im Mittelpunkt auch zu den Highlights der Platte. Ein typisches, feingeistiges Belle & Sebastian-Kleinod voller Herzenswärme. Denn in der Liga der Meister der poetischen Schöngeist-Pop-Musik spielen die Schotten immer noch eine führende Rolle.

Facettenreiche neue Songs

Das zeigt sich dann auch in einigen Instrumental-Tracks wie „The Colour’s Gonna Run“, „We Were Never Glorious“ und „Sister Buddha“ als Intro. Später taucht dieser Song in der bei Sounds & Books als Song des Tages vorgestellter Single-Version auf, mitreißend, feierlich, überschwänglich, die Welt umarmend. Sehr schön auch das jazzfolkartige „This Letter“, das traurig-schöne „Wait And See What The Day Holds“ und das schwermütig-verträumte „Did The Day Go Just Like You Wanted?“. Obwohl also Soundtrack, funktioniert „Days Of Bagnold Summer“ auch als neues Studioalbum von Belle And Sebastian ganz ausgezeichnet.

„Days Of Bagnold Summer“ von Belle And Sebastian erscheint am 13.09.2019 bei Matador Records / Beggars (Beitragsbild von Marisa P. Murdoch).

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.