Die Goldenen Zitronen live in Hamburg 2019

Die Goldenen Zitronen live in Hamburg 2019

Die Goldenen Zitronen kämpften in Hamburg mit widrigen Verhältnissen

Wenn Die Goldenen Zitronen in Hamburg ihr neues, auch bei Sounds & Books besprochenes Album „More Than A Feeling“ vorstellen, kann man sich sicher sein, dass es voll wird. Als die Kult-Band am 06.05.2019 im Uebel & Gefährlich spielte, platzte der Club aus allen Nähten. Als Support waren die Performance-Künstler Skills dabei.

Erschwerte Bedingungen

Der Einlass verzögerte sich um eine ganze Stunde, so sammelten sich immer mehr Menschen vor dem Bunker in der Feldstraße und warteten geduldig darauf, endlich in den Club zu kommen. Das Wetter hatte dem alten Betonklotz offenbar ein wenig zugesetzt. Das Publikum wurde nämlich von einem etwas ungewöhnlichen Bühnenbild empfangen. Auf der Bühne versperrten riesige Sonnenschirme mit den Logos einer bekannten Zigarettenmarke die Sicht. Es handelte sich allerdings nicht um Product-Placement oder Konsum-Kritik. Es regnete auf der Bühne und die empfindliche Elektronik musste vor dem Wasser geschützt werden.
Aber die „Goldies“ wären nicht sie selbst, wenn sie der Situation nicht mit Ironie und Sarkasmus begegnen würden. So frotzelte Schorsch Kamerun fröhlich während des kompletten Konzertes über die widrigen Begebenheiten.

Die Goldenen Zitronen: Bunt und unbequem

Wer musikalisch erwartet hatte, dass Die Goldenen Zitronen, wie viele andere Bands aus den 80ern, ein einfaches Revival machen und mittels ihrer musikalischen Wurzeln die nicht mehr allzu ferne Rente aufbessern würden, war definitiv auf dem Holzweg. Anspruchsvolle Elektrogrooves hämmerten dem Publikum entgegen. Alles live gespielt natürlich. Bunt, auffällig und sehr unbequem kam die Band daher. Die Musik der „Goldies“ ist so komplex, wie die langen Textpassagen. Von daher sind sie immer noch Punk, eben anders als alle anderen und gesellschaftskritisch wie eh und je. Klassiker wie „Der Investor“ und „Das bisschen Totschlag“ durften zwischen den Songs des neuen Albums „More Than A Feeling“ natürlich dennoch nicht fehlen. Nach über zwei anstrengenden Stunden und drei Zugabenblöcken entließen die Zitronen ihr erschöpftes Publikum in die Nacht.

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.