Top-Ten-Songs im Oktober 2018

Top-Ten-Songs im Oktober 2018

Neues aus den Top-Ten-Songs-Charts bei Sounds & Books

Was ist seit September bei Sounds & Books passiert? Eine Antwort ist die monatlich erscheinende Liste der Top-Ten-Songs. Songs, die aufgefallen sind in den letzten vier Wochen. Songs, die hier häufiger gehörten worden sind, als andere. Die ersten drei Plätze der Oktober-Top-Ten belegen deutschsprachige Lieder und einem jungen, überaus talentierten Schweizer Nachwuchsduo gebührt der Platz an der Sonne. Viel Vergnügen mit den Top-Ten-Songs im Oktober bei Sounds & Books (Beitragsbild: Plattencover „Cheers“ von Steiner & Madlaina).

 

1. Steiner & Madlaina: Das schöne Leben

Aus dem am 19.10. veröffentlichten und hier besprochenen Debütalbum Cheers des Schweizer Damenduos. Müsste eigentlich sowas wie ein Indie-Hit werden.

 

2. ClickClickDecker: Läuft es eher daneben

Edler Singer-Songwriter-Pop. Song des Tages am 24.10., neues Album erscheint am 16.11., das wird gut.

 

 

3. Element Of Crime: Am ersten Sonntag nach dem Weltuntergang

Der Sieger-Titel aus dem August wieder drin in den Charts, die Veröffentlichung des neuen, wunderbaren EOC-Albums Schafe, Monster und Mäuse mach es möglich.

 

4. Elvis Costello: Under Lime

Elvis Costello steht sowieso über allen Dingen. Und komponiert gute Songs. Aus dem neuen, am 12.10. erschienenen Album mit den Imposters, Look Now.

 

 

5. Laura Gibson: Tenderness

Einer der vielen großartigen Songs des neuen, wundervollen, am26.10. veröffentlichten Laura Gibson-Albums Goners.

 

 

6. Greta Van Fleet: When The Curtain Falls

Näher an Led Zeppelin kommt keine Band heran. Und das ist gut. Die Band der Stunde und das dazugehörige Debütalbum von Greta Van Fleet heißt Anthem Of The Peacful Army.

 

7. Grundeis: Never Got Away

Debütsingle der Hamburger Postpunk-Shoegaze-Rock-Band Grundeis. Song des Tages am 20.10.

 

 

8. John Hiatt: Over The Hill

Mit 66 Jahren zeigt John Hiatt mal wieder seine alte Klasse. Lässig. Aus dem neuen Album The Eclipse Sessions.

 

 

9. Razorlight: Carry Yourself

Ziemlich beeindruckendes Comeback nach zehn Jahren mit der Platte Olymus Sleeping.

 

 

10. Black Sea Dahu: I Case I Fall For You

Zum Abschluss der Liste noch einmal die Schweiz. Feiner Auftritt von Black Sea Dahu beim Reeperbahn Festival im September, das schöne Indie-Folk-Debütalbum White Creatures folgte im Oktober.

Kommentare

Kommentar schreiben