Marissa Nadler: For My Crimes – Albumreview

Marissa Nadler: For My Crimes – Albumreview

Filigrane Schwermut von Marissa Nadler

Zuletzt hat sie uns mit den auch bei Sounds & Books besprochenen Alben July und Strangers verzaubert. Wie schön, dass wieder zwei Jahre vergangen sind und ein neues Marissa Nadler-Album erscheint. Die Songs für For My Crimes schrieb die 37-Jährige zumeist auf Tour, im Januar dieses Jahres nahm Nadler das Album gemeinsam mit den Produzenten Justin Raisen und Lawrance Rothman auf. Musikalische Unterstützung fand Marissa Nadler in Angel Olsen, Kristin Kontrol, Sharon Van Etten (alle Gesang), Patty Schemel (Schlagzeug), Mary Lattimore (Harfe), Janel Leppin (Streicher) sowie Dana Colley (Saxophone).

Schaurig-unheimliche und bittersüße Marissa Nadler-Songs

Marissa Nadler For My Crimes Cover Bella UnionDenkt man an die Musik von Marissa Nadler, stehen einem bereits die Tränen in den Augen, hört man sich die Songs dann an, fließen sie ruhig und ungestört. Natürlich hat die in Washington D.C. geborene Nadler wieder die schönsten, anmutigsten und traurigsten Indie-Dream-Folk-Songs des Jahres komponiert. Schaurig-unheimlich beginnt der Longplayer mit der aus der Sicht eines zum Tode verurteilten geschriebenen Ballade „For My Crimes“ (hier bereits als Song des Tages vorgestellt), der Beginn eines bewegenden Reigens von Songs, die Trennungs-, und Abschiedsschmerzen nur so inhalieren. Und dann diese Bittersüße im zweiten Track „I Can’t Listen To Gene Clark Anymore“, die einen vor Demut auf die Knie zwingt. Nadlers kristallklare, sehnsüchtige Stimme, die schwermütigen Streicher, die Verletzlichkeit, das Fragile, die Ergriffenheit.

Album-Highlights

Komponenten, die sich durch Nadlers Kariere ziehen und in jedem weiteren Album neue Höhepunkte erfahren. Die zarte Verträumtheit in „Lover Release Me“, das finstere „Blue Vapor“, das majestätische „All Out Of Catastrophes“, das entrückte „Dream Dream Big In The Sky“, das fragile „You’re Only Harmless When You Sleep“ sowie das feinsinnige „Said Goodbye To That Car“ sind ebensolche Highlights, die einen in ihrem Kokon aus Schmerz, Leid und Trauer gefangen nehmen. Die dunklen Jahreszeiten können kommen, mit „For My Crimes“ von Marissa Nadler sind wir musikalisch auf Herbst und Winter eingerichtet. Und die Tränen fließen weiter.

„For My Crimes“ von Marissa Nadler erscheint am 28.09.2018 bei Bella Union / PIAS Cooperative (Beitragsbild by Ebru Yildiz).

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.