Boy Azooga: „1, 2 Kung Fu!“ – Album Review

Boy Azooga: „1, 2 Kung Fu!“ – Album Review

New Tales from Wales Boy Azooga scheren sich einen Dreck um Trends. In Zeiten, in denen Gitarrenmusik untauglich geworden zu sein scheint, packt das Quartett aus Cardiff beherzt in die Saiten. „1, 2 Kung Fu!“ ein Rockalbum zu nennen, wäre aber zu kurz gedacht. Die Band um Mastermind Davey Newington bedient sich in den elf Tracks beim Garage Rock („Face Behind Her Cigarettes“), beim Bluesrock à la Black Keys („Loner Boogie“), beim 70s-Dreampop („Walking Thompson’s…

Lesen

Jonathan Bree: Sleepwalking – Album Review

Jonathan Bree: Sleepwalking – Album Review

Eine kleine Nachtmusik mit Jonathan Bree Mit den Brunettes feierte Jonathan Bree kleine Achtungserfolge. Seit 2013 geht der Neuseeländer eigene Wege und konnte mit „The Primrose Path“ und „A Little Night Music“ bereits überzeugen. Seinen größten Erfolg aber feierte Bree mit dem Vorabsong zum vorliegenden dritten Album: Das Video zu „You’re So Cool“, einem 60s-Pop-Song wurde- Stand heute – bereits über 3,5 Millionen Mal geklickt. Erstaunlich eigentlich, denn Brees Musik ist nicht auf Anhieb gefällig….

Lesen

Teitur: I Want To Be Kind – Album Review

Teitur: I Want To Be Kind – Album Review

Wohltemperierte Seelenmusik von Teitur I Want To Be Kind also heißt das neue Album von Teitur. Und so freundlich der Songwriter von den Färöer dem Titel nach sein möchte, so schön sind die zwölf Songs auf der neuen Platte geworden, der ersten seit Story Music aus dem Jahre 2013. Neben Teitur, der die Songs schrieb und diverse Instrument von Piano über Lap Steel hin zu Violine beisteuerte, beteiligten sich noch Langzeitbegleiter Thomas Bartlett (Mellotron, Bass,…

Lesen

The Typhoons: 14 Ways To Catch A Wave – Album Review

The Typhoons: 14 Ways To Catch A Wave – Album Review

Gute-Laune-Surf-Pop aus Hamburg von The Typhoons In Hamburg gibt es jede Menge Wasser, Wind und Wetter. Ergo gibt es auch Wellen. The Typhoons aus Hamburg zeigen mit ihrem Album, wie man auf selbigen reiten kann. „14 Ways To Catch A Wave“ heißt das Gute-Laune-Surf-Album, das auf dem Indielabel Elbtonal veröffentlicht wurde. Das Quartett, bestehend aus Escobòn, El Rey Uli, Mr. Thundersteve und Rudolpho da Voigto, spielt klassischen Surf auf hohem technischen Niveau. Authentisch, ein bisschen dreckig…

Lesen

Song des Tages: 1000 Whispers von Warmduscher

Song des Tages: 1000 Whispers von Warmduscher

  „1000 Whispers“ von Warmduscher heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Warmduscher, die Band um Sänger Clams Baker, hat am 01.06.2018 ihre zweites Album Whale City via The Leaf Label / Indigo veröffentlicht, auf dem sich „1000 Whispers“ befindet. Geflüstert wird bei „1000 Whispers“ nicht, vielmehr ist dieser Song ein klassischer Soul-Blues-Rock-Track mit spektakulär-theatralischem Glam-Pop-Überbau. Viel Vergnügen mit „1000 Whipsers“ von Warmduscher (Beitragsbild: Warmduscher, Pressefoto The Leaf Label).

Lesen