Die Top-Ten-Songs im Mai 2018

Die Top-Ten-Songs im Mai 2018

Die Liste der Sounds & Books-Top-Ten-Songs im Mai 2018 Die neue Monatszusammenfassung bei Sounds & Books.  Gewohnt pünktlich und überaus kompetent präsentiere ich euch zehn Songs, die im Monat Mai den größten Eindruck in der Redaktionsstube hinterlassen haben. Zwar erschallt immer noch „Twentytwo“ von Sunflower Bean recht häufig aus der Anlage, doch goutierte ich diesen Song bereits in den letzten beiden Monaten ausführlich. So konzentriert sich die Top-Ten-Liste auf Songs, die im Mai als Song…

Lesen

Laura Carbone: Empty Sea – Album Review

Laura Carbone: Empty Sea – Album Review

Mächtiger Dark-Rock und lieblicher Indie-Pop von Laura Carbone Laura Carbone litt an Schreiblockaden. Die 1986 in Sinsheim geborene deutsch-italienische Songwriterin zog sich nach Los Angeles zurück, um dort die Songs für das neue Album Empty Sea zu schreiben. „Es gab Momente in denen ich wirklich an mir selbst gezweifelt habe, da ich mit einige Blockaden zu kämpfen hatte. Mich zum Schreiben nach LA zurückzuziehen, gab mir letztendlich den Mut dieses Album fertigzustellen.“ Inspiration fand Laura…

Lesen

Song des Tages: Jenny Jenny von Die Grenzgänger

Song des Tages: Jenny Jenny von Die Grenzgänger

  „Jenny Jenny“ von Die Grenzgänger heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Der Song befindet sich auf dem Album Die wilden Lieder des jungen Marx, das die Band am 27.04.2018 im Müller-Lüdenscheidt-Verlag / Broken Silence veröffentlichte. Das Bremer Quartett vertont hierauf Texte des 18-jährigen Karl Marx. „Jenny Jenny“ ist an seine Liebste Jenny von Westphalen gerichtet, ein Liebes-Poem, von den Grenzgängern stilsicher zwischen traditionellem Liedermacher-Folk und Chanson interpretieren. Viel Vergnügen mit…

Lesen

Father John Misty: God’s Favorite Customer – Album Review

Father John Misty: God’s Favorite Customer – Album Review

Josh Tillmans „Tonight’s The Night“ Mit dem auch bei Sounds & Books besprochenen Album  „Pure Comedy“ hatte sich Joshua Michael Tillman im letzten Jahr aus dem Schatten der Fleet Foxes katapultiert und wurde mit Lob überschüttet. Dass er nun mit „God’s Favorite Customer“ nur knapp ein Jahr später schon das nächste Album veröffentlicht, wundert ein wenig. Er habe aber nicht länger warten wollen, weil er sich sorgte, andernfalls den Bezug zu diesen Songs zu verlieren….

Lesen

Song des Tages: Uno di noi von Sleepwalker’s Station

Song des Tages: Uno di noi von Sleepwalker’s Station

  Das italo-deutsch-spanische Kollektiv Sleepwalker’s Station sorgt mit „Uno di noi“ für den heutigen Song des Tages bei Sounds & Books. Die Band mit wechselnder Besetzung um Songwriter Daniel del Valle hat am 04.05.2018 ihr neues Album Lorca bei Timezone Records veröffentlicht, worauf sich „Uno di noi“ auch befindet. Ein Song, der Folk, Blues, HipHop und Pop auf herzerreißendschöne Art in traditioneller und moderner Weise zusammenfügt. Viel Vergnügen mit „Uno di noi“ von Sleepwalker’s Station…

Lesen

Gabriella Cohen: Pink Is The Colour Of Unconditional Love – Album Review

Gabriella Cohen: Pink Is The Colour Of Unconditional Love – Album Review

Gabriella Cohen erweitert ihr Lo-Fi-Indie-Pop-Spektrum Gabriella Cohens Debütalbum „Full Closure And No Details“ rief 2016 diverse Kollegen auf den Plan, Tourneen mit den Flaming Lips, Marlon Williams und Rodrigo Amarante waren die Folge. Mit der Musikerin und Toningenieurin Kate Dillon zog sich die australische Songwriterin anschließend auf einen Bauernhof in ländlichen Victoria zurück, um am Nachfolger zu arbeiten. Pink Is The Colour Of Unconditional Love war schon fast fertig, als Cohen die Einladung als Support…

Lesen

Natalie Prass: The Future And The Past – Album Review

Natalie Prass: The Future And The Past – Album Review

Protest unter der Diskokugel von Natalie Prass Eigentlich hatte Natalie Prass sie die Songs für das neue Album schon Ende 2016 fertig. Das Studio war gebucht, die Band stand bereit. Dann jedoch wurde Donald Trump Präsident und die 32-Jährige stellte sich Fragen, die ihr plötzlich viel dringender erschienen als das alte Material. Und so schrieb sie neue Songs. Das Ergebnis ist nun – drei Jahre nach ihrem Debut – auf „The Future And The Past“…

Lesen

Song des Tages: Kids These Days von Shakey Graves

Song des Tages: Kids These Days von Shakey Graves

  „Kids These Days“ von Shakey Graves heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. „Kids These Days“ ist eine Singelauskopplung aus dem neuen Album des amerikanischen Songwriters, das den Titel Can’t Wake Up trägt und am 04.05.2018 bei Dualtone Records erschienen ist. Alejandro Rose-Garcia, wie Shakey Graves eigentlich heißt, gelingt mit „Kids These Days“ ein herrlicher, hoch melodiöser Indie-Pop-Rock-Song, der den Dreampop schweift und im Americana ebenfalls zu Hause ist. Beck, Beatles,…

Lesen

Element Of Crime live in Hamburg 2018 – Konzertreview

Element Of Crime live in Hamburg 2018 – Konzertreview

Der „Klassiker“ Element Of Crime zu Gast in der Hamburger Elbphilharmonie „Ah, der Klassiker“, sagte neulich ein guter Freund zu mir, als ich ihm die Frage nach meinem nächsten Konzertbesuch beantwortete. Soweit ist es also bereits, die Band Element Of Crime wird als Klassiker betrachtet und dagegen ist überhaupt nichts einzuwenden. Seit 33 Jahren existiert die deutsche Rock-Pop-Formation, die mit Basically Sad 1986 ihre erste Platte veröffentlichte und zwölf weitere Studioalben mit Eigenkompositionen folgen ließ….

Lesen

Song des Tages: Zombie von Meiko

Song des Tages: Zombie von Meiko

  „Zombie“ von Meiko heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Auf ihrem neuen, am 25.05.2018 bei Chesky Records veröffentlichten Album Playing Favorites interpretiert die amerikanische Sängerin Meiko zwölf Fremdkompositionen. Eine davon ist der The Cranberries-Megahit „Zombie“, der in der Meiko-Version auf das Wesentliche reduziert wird und von der betörenden Stimme der  1982 im Bundesstaat Georgia geborenen Musikerin lebt. Viel Vergnügen mit „Zombie“ in der Fassung von Meiko (Beitragsbild: Albumcover, Chesky Records).

Lesen
1 2 3 7