Altin Gün: On – Album Review

Altin Gün: On – Album Review

Psychedelic-Pop-Rock und türkische Folkmusik von Altin Gün

Psychedelic Rock war in den 1960er und 70er Jahren eine ganz heiße Kiste in der Türkei. Unter dem Label „Anadolu Rock“ vermählten Acts wie Cem Karaca, Moğollar oder Kurtalan Ekspres Elemente aus britischem und amerikanischem Rock mit türkischer Folkmusik. Heraus kam ein einzigartiger und aufregender Sound, der bis heute nichts von seiner Magie verloren hat. Finden auch Altin Gün (was auf Deutsch „Goldener Tag“ heißt), ein Sextett, das neben Gitarre, Bass und Schlagzeug auch orientalische Instrumente einsetzt. Den Gesang übernehmen überwiegend die beiden Sängerinnen Merve Dasdemir und Erdinic Yildiz Ecevit.

Altin Gün On Albumcover Bongo Joe„On“ ist das Debut von Altin Gün. Und es ist viel mehr als eine Verbeugung vor der Vergangenheit. Es ist ein unglaublich inspiriertes und mitreißendes Album geworden. Schon der Opener „Tatil Dile Guler Yuze“ hat alles, was an Anadolu Rock so viel Spaß macht: einen treibenden Rhythmus, fuzzy Sound und eine unwiderstehliche Melodie. Zutaten, die auf allen der zehn Tracks zu finden sind. Altin Gül können spielen. Sie können Songs schreiben. Und sie haben einen Groove, der tote Tanten wecken kann. Die Single „Kirsehiirin Gulleri“ gehört sicher zu den besten Stücken des Albums. Doch es finden sich zahlreiche weitere Perlen.

Das mit funkige Bass und Synth-Hook extrem tanzbare „Goca Dunya“ etwa. Oder Uptempo-Stück „Caney“, das mit vertrackten Percussion eine ganz eigene Atmosphäre erzeugt. Oder das sommerliche „Cicekler Ekiliyor. Oder das hypnotische „Seker Oglan“, mit dem die Band ihren Erstling beschließt. Altin Gül halten die Spannung über die gesamte Spielzeit des Albums hinweg hoch und reihen darauf Hochkaräter an Hochkaräter. „On“ ist ein extrem starkes Album und eine höchsterfreuliche Entdeckung. Fantastisch!

„On“ von Altin Gün erscheint am 13.04.2018 bei Bongo Joe / Broken Silence.

Kommentar schreiben