Wanda: Niente – Albumreview

Wanda: Niente – Albumreview

  Ganz großer Pop der österreichischen Vorzeigeband Bereits nach dem ersten Hördurchgang wird klar, Niente, das dritte Album der österreichischen Band Wanda ist ihr bisher bestes. Das Quartett um den charismatischen Sänger Marco Michael Wanda (bürgerlich Fitzthum mit Nachnamen) hat mit der nachdenklichen ersten Vorabsingle, der großartigen Ballade „0043“, so manche vielleicht überrascht, doch ständig „Bologna“ und „Bussi Baby“ muss auch nicht sein. Vielleicht war das nur ein Jahr auf das Debüt Amore veröffentlichte Bussi-Album…

Lesen

Jamie Lawson: Happy Accidents – Album Review

Jamie Lawson: Happy Accidents – Album Review

  Ein Meister des gefühlsbetonten Songwritings Mit der Hilfe von Superstar Ed Sheeran ging es steil bergauf mit der Karriere von Jamie Lawson. In Irland, wohin der Songwriter aus dem englischen Plymouth gezogen war, landete Jamie Lawson bereits veritable Erfolge, aber eben nur dort, in sein britisches Heimatland konnte der 1975 geborene Sänger diese nicht übertragen. Lawson kannte Ed Sheeran seit einem gemeinsamen Londoner Pubauftritt aus dem Jahre 2010. Sheeran merkte sich Lawsons Namen und…

Lesen

Song des Tages: Bedroom Talks von Fazerdaze

Song des Tages: Bedroom Talks von Fazerdaze

  Ach doch, Fazerdaze geht dieses Jahr irgendwie immer. „Bedroom Talks“, der heutige Song des Tages bei Sounds & Books, heißt die neue Auskopplung aus dem Debütalbum Morningside der neuseeländischen Songwriterin, das im Mai das Licht der Welt erblickte. Man träumt sich so schön weg bei der Musik von Amelia Murray, der Frau hinter Fazerdaze. Deshalb viel Vergnügen mit „Bedroom Talks“ von Fazerdaze (Beitragsbild: Pressefoto)

Lesen