Die Top-Ten-Songs im August 2017

Die Top-Ten-Songs im August 2017

 

Zehn prägende Songs des Monats August

Es ist wieder so weit. Wir begrüßen den September mit den Top-Ten-Songs des August. Ähnlich wie im Juli, sind alle Songs im abgelaufenen Monat als Single oder auf einem im August veröffentlichen Album erschienen oder als Song des Tages in diesem Magazin aufgetaucht (siehe entsprechende Verlinkung). Dementsprechend also nur Neu-Einsteiger in den Top-Ten bei Sounds & Books. Wie immer auch ein kleiner, aber schöner, lohnenswerter und vielfältiger Überblick der zeitgenössischen Popkultur.  Viel Vergnügen mit den Top-Ten-Songs im August 2017 (Beitragsbild: Grizzly Bear by Tom Hines).

 

1. Grizzly Bear: Mourning Sound

Starkes neues Grizzly Bear-Album Painted Ruins. „Mourning Sound“ ein zugänglich-hymnisches und kunstvoll drapiertes Aushängeschild des Longplayers. Perfekter Indie-Pop-Rock.

 

2. Wilco: All Lives, You Say?

Fast beiläufig als Benefiz-Single auf den Markt gebracht, glänzen Wilco mit reduziertem Americana-Country-Folk-Flair.

 

3. Kettcar: Sommer ’89 (Er schnitt Löcher in den Zaun)

Die Hamburger Indie-Band Kettcar als moralische Instanz, die sich textlich was traut. Vorbote für das im Oktober erscheinende neue Album „Ich vs. Wir“.

 

4. Casper feat. Drangsal: Keine Angst

Indie-Club-Musik mitten im Mainstream. Und wir tanzen, tanzen und tanzen…

 

5. Zimt: Ideal ist nichts

Viele großartige, potentielle Lo-Fi-Indie-Pop-Hits auf dem Debütalbum des Augsburger Trios, „Ideal ist nichts“ als absoluter Ohrwurm. Mehr davon.

 

6. Courtney Barnett & Kurt Vile: Over Everything

Soeben noch rechtzeitig im August als Vorbote für das gemeinsame Album veröffentlicht und natürlich in den Top-Ten vertreten.

 

7. Rat Boy: Revolution

Die perfekte Schnittstelle zwischen Britpop und Rap.

 

8. Girl Ray: Preacher

So funktioniert legerer Indie-Folk-Rock.

 

9. The War On Drugs: Holding On

Perfektionistische Produktion hin oder her, „Holding On“ bleibt ein Ohrenschmaus.

 

10. Jessica Lea Mayfield: Sorry Is Gone

Anmutig-gefühlvoller Gitarren-Indie-Pop.

 

Kommentar schreiben