Die Top-Ten-Songs im April 2017

Die Top-Ten-Songs im April 2017

Zehn gnadenlos gute Songs aus dem April 2017 Am letzten Tag des Monats April ist es Zeit für die Liste der Top-Ten-Songs. Diesmal waren alle zehn ausgewählten Tracks entweder ein Song des Tages bei Sounds & Books im Monat April, oder befinden sich auf im April veröffentlichten Alben. Die Interpreten der drei besten Alben des Monats  finden sich auch alle auf dem Treppchen wieder, angeführt von einem kanadischen Doppelsieg. Wiedereinsteiger in die Charts gab es…

Lesen

Daniel Zahno: Mama Mafia – Roman

Daniel Zahno: Mama Mafia – Roman

Ein raffinierter und intelligenter Mafia-Musik-Roman Harvey hat ein Problem. Der Sänger und Cellist der erfolglosen, aber ambitionierten New Yorker Indie-Rock-Band Raccoons wird erpresst. Normalerweise klaut er bevorzugt Kaffeemaschinen, doch diesmal musste es das nagelneue iPhone sein. Harvey schlägt sich mit für ihn halbgaren Jobs durchs Leben, hilft in einem Café aus und verdient seine Brötchen als Fahrradkurier. Der Verdienst ist nicht unbedingt üppig, sein Handy gibt den Geist auf und das neue iPhone kann er…

Lesen

Song des Tages: Like I Used To von Siv Jakobsen

Song des Tages: Like I Used To von Siv Jakobsen

  Da hat jemand sehr gut in der Laura Marling-Schule aufgepasst. Ihr Name ist Siv Jakobsen, die mit „Like I Used To“ für den heutigen Song des Tages bei Sounds & Books verantwortlich ist. „Like I Used To“ ist die erste Single des später in diesem Jahr erscheinenden Debütalbums der norwegischen Musikerin, die durch ihre charmante Stimme und intime Atmosphäre überzeugt. Eine glatte eins. Viel Vergnügen mit „Like I Used To“ von Siv Jakobsen (Beitragsbild:…

Lesen

Song des Tages: Light The Lanterns von Soft Ride

Song des Tages: Light The Lanterns von Soft Ride

  „Light The Lanterns“ von Soft Ride heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Hinter Soft Ride verbirgt sich der norwegische Songwriter Arne Håkan Tjelle, der sonst bei Blood Beach am Mikrofon zu finden ist. „Light The Lanterns“ ist die erste Single aus dem am 23.06, via Apollon Records erscheinenden Debutalbum Burgundy. Viel Vergnügen mit dem melodischen Indie-Sunshine-Pop von Soft Ride, viel Vergnügen mit „Light The Lanterns“ (Beitragsbild: Pressefoto).

Lesen

BNQT: Volume 1. – Albumreview

BNQT: Volume 1. – Albumreview

Eine Rock-Pop-Supergroup um Midlake-Sänger Eric Pulido, die es in sich hat Es ist nicht nur der Titel des Debütalbums von BNQT, der an die Traveling Wilburys denken lässt. Ähnlich wie die einstige Supergroup mit Bob Dylan, George Harrison, Roy Orbison, Tom Petty und Jeff Lynne handelt es sich bei BNQT (ausgesprochen Banquet) um einen Zusammenschluss bereits bekannter Musiker. Zu dem Weltruhm der einzelnen Traveling Wilburys-Mitglieder haben es Eric Pulido und seine Midlake-Kollegen McKenzie Smith, Joey…

Lesen

Gorillaz: Humanz – Album Review

Gorillaz: Humanz – Album Review

Gegen die Unmenschlichkeit Irgendwann muss dieser Mann doch mal müde werden. Stattdessen arbeitet Damon Albarn weiter besessen an vielen verschiedenen Projekten. Nun also mal wieder die Gorillaz, jene offene Gruppe, die er sich zusammen mit dem Comiczeichner Jamie Hewlett erdacht hat und mit der er erfolgreicher ist als mit jedem anderen seiner Projekte, sogar Blur eingeschlossen. „Humanz“ ist das fünfte Album der Band. Während der Vorgänger „Plastic Beach“ den Untergang des Menschen durch die Selbstvermüllung…

Lesen

Song des Tages: Right Now von Haim

Song des Tages: Right Now von Haim

  Something To Tell heißt das neue Album von Haim, das für den 07.07. angekündigt ist. Darauf befindet sich auch „Right Now“, der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Das veröffentlichte Video zeigt die Schwestern Este, Danielle und Alana Haim in einer Studio-Session, die von Star-Regisseur Paul Thomas Anderson (Boogie Nights, Magnolia) eingefangen worden ist. Noch zwei Monate warten also, und dann gibt es noch mehr neue Musik von Haim. Viel Vergnügen mit…

Lesen

The Cranberries: Something Else – Album Review

The Cranberries: Something Else – Album Review

„Zombie“ und Co. im Streicher-Folk-Pop-Ambiente, dazu drei neue Songs Es gibt diese Hits, die sind so umwerfend, dass man sie irgendwann nicht mehr hören kann. „Zombie“ der irischen Band The Cranberries ist so einer. Gefühlt lief dieser Single-Megaerfolg Ende 1994 und das ganze Jahr 1995 jeden Tag in Dauerschleife auf jedem Radiosender. Zusätzlich dudelte man den Song auch noch mit seinem CD-Player zu Tode. Da kann „Zombie“ gar nichts für, doch schätzten Eingeweihte die Band…

Lesen

Feist: Pleasure – Albumreview

Feist: Pleasure – Albumreview

Der kreative Höhepunkt der kanadischen Musikerin Feist Vor so ziemlich genau zehn Jahren, mit den Songs „1234“ und „I Feel It All“, beide auf dem Album The Reminder zu finden, hatte Feist ihren Durchbruch. Mit „1234“, der durch diverse Werbeeinsätze auffiel, trat sie gar in der Sesamstraße auf. Metals, ihr letzter, vor sechs Jahren veröffentlichter Longplayer erklomm in Deutschland und den USA die Top-Ten-Charts, im heimatlichen Kanada ging es bis auf Platz 2. Ein erstaunlicher…

Lesen

Song des Tages: Easy Nothing von Youngblood

Song des Tages: Easy Nothing von Youngblood

  „Easy Nothing“ von Youngblood heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Die kanadische Rock-Pop-Band Youngblood ist zur Zeit auf Deutschlandtour und gastiert heute im Hamburger Club Kukuun auf der Reeperbahn, um die Songs ihrer Debüt-EP Feel Alright zu promoten, auf der sich „Easy Nothing“, ein soulgetränkter, schmissiger, für einen James Bond-Soundtrack kompatibler Track, befindet. Viel Vergnügen mit „Easy Nothing“ von Youngblood (Beitragsbild: Kezia Nathe).

Lesen
1 2 3 8