Paul McCartney: Flowers In The Dirt – Album Review

Paul McCartney: Flowers In The Dirt – Album Review

Paul McCartneys Remastered-Ausgabe von Flowers In The Dirt

Die 80er-Jahre waren für die Stars der Sixties und Seventies zumeist ein großes Trauerspiel. Bob Dylan versank in den Niederungen von wahrlich schlechten Alben wie Knocked Out Loaded und Down In The Groove, Neil Young ärgerte seinen neuen Label-Boss David Geffen mit kruden Ideen, die auch seine Fans nicht unbedingt erfreuten und auch Paul McCartney hatte mit Give My Regards To Broad Street und Press To Play zwei schöne Ausfälle in seiner Chronik zu verzeichnen. Das Jahr 1989 markierte für alle drei einen Karrierewendepunkt. Bob Dylan zeigte auf Oh Mercy was noch in ihm steckt, Neil Young rockte sich durch Freedom und Paul McCartney holte sich mit Flowers In The Dirt aus dem Tief. Für das 15. Studio-Album nach der Beatles-Ära standen Paul McCartney u.a. David Gilmour, Elvis Costello, Trevor Horn, David Rhodes und Nicky Hopkins als Mitmusiker- und Produzenten zur Seite.

Sounds & Books_Paul McCartney_Flowers In The Dirt_CoverFlowers In The Dirt ist kein überragendes, aber ein gutes Paul McCartney-Album,  das sein Händchen für ohrwurmträchtige Melodien und Harmonien beweist und mit dem unwiderstehlich-hymnischen Opener „My Brave Face“ und dem romantischen Pop von „This One“ zwei seiner bekanntesten Solo-Songs enthält. Aber auch das zärtliche, von George Martin mit Streicherarrangements verzierte „Put It There“, oder das traurige „Distractions“ zeigen McCartneys Beatles-Seite auf dieser Platte. Flowers In The Dirt lebt von seinem Abwechslungsreichtum (Reggae, Pop, Rock, Ballade, Folk) und Songs von sonnigen Gemüts („Figure Of Eight“, „How Many People“, „Où Est Le Soleil?“) und ist die zehnte Veröffentlichung in der mit diversen Grammy Awards ausgezeichneten Paul McCartney Archive Collection. Der einfachen Remastered-Ausgabe liegt eine zweite CD mit insgesamt neun Demo-Song-Varianten bei, die Deluxe-Version wartet mit weiterem Audio- und Videomaterial sowie vier Büchern auf: ein 32-seitiges, handgeschriebenes McCartney-Büchlein mit Texten und Notizen, ein 64-seitiges Fotobuch mit dem Musikvideo zu „This One“, ein Katalog für Linda McCartneys Flowers In The Dirt-Fotoausstellung von 1989 und ein 112-seitiges Buch zur Entstehung des Albums mit zahlreichen Interviews und bisher unveröffentlichten Fotos. Für Liebhaber.

„Flowers In The Dirt“, Remastered-Ausgabe von Paul McCartney ist am 24.03.2017 bei MPL / Capitol Records / Universal Music erschienen (Beitragsbild: Pressefoto).  

Kommentar schreiben