Depeche Mode: 101 – Vinyl Album Review

Depeche Mode: 101 – Vinyl Album Review

Das legendäre Depeche Mode-Live-Album von 1989 als Vinyl-Reissue

von Gérard Otremba

Es war der große Abschluss eines für Depeche Mode denkwürdigen Jahrzehntes. Die englische Synthie-Elektro-Pop-Band war auf dem Zenit ihres damaligen Ruhms angekommen. 101, das erste 1989 erschienene Depeche Mode-Live-Album, trägt Zeugnis von jenen glorreichen Tagen der ersten Band-Dekade. Zwischen 1981 und 1987 brachten Depeche Mode sechs Studio-Alben heraus und nachdem sich Vince Clark sehr bald Richtung Yazoo (später auch Erasure) verabschiedete, stieß 1982 Alan Wilder zur Band, die fortan mit Dave Gahan als Sänger und den Keyboardern Andrew Fletcher, Martin Gore (der als Hauptsongschreiber fungierte) und eben Wilder zum Pop-Höhenflug ansetzte.

Das erste Ausrufezeichen setzten Depeche Mode 1983 mit dem Album Construction Time Again, das die Top-Ten auch in Deutschland erreichte, bevor nur ein Jahr später der Mega-Hit „People Are People“ (Nummer 1 in Deutschland) und das dazugehörige Album Some Great Reward für den endgültigen internationalen Durchbruch sorgten. Mit Black Celebration und Music For The Masses etablierten sich Depeche Mode als eine der bekanntesten Pop-Marken der 80er Jahre. Der Erfolg führte die Band in die großen Stadien auf der Welttour 1987/88, die insgesamt 101 Auftritte umfasste. Das Abschluss-Konzert am 18.06.1988 vor 60 000 Fans in der Pasadena Rose Bowl ist aufgezeichnet worden (auch als Film) und liegt nun wieder in Neu-Auflage als Doppel-Album auf Vinyl vor.

Gahan, Gore, Fletcher und Wilder boten alles auf, was sie bekannt gemacht hat und so ist 101 nicht nur ein spektakuläres Live-Erlebnis, sondern auch eine Art Best-Of-Album von Depeche Mode. „Strangelove“, „Blasphemous Rumours“, „Stripped“, „Somebody“, „Black Celebration“, „Shake The Disease“, „People Are People“, „A Question Of Time“, „Master And Servant“ „Just Can’t Get Enough“ und „Everything Counts“, die ganze Depeche Mode-Hit-Palette liegt dem geneigten Hörer zu Füßen, die entfachte Live-Dynamik in jeder Sekunde greifbar. Der unschätzbare Vorteil der Vinyl-Ausgabe ist zum Beispiel das dem Klappcover beigelegte Fotoheft, das die Bilder von Anton Corbijn nur im Großformat die verdiente Wirkung entfalten lässt. 101 von Depeche Mode ist eine unverzichtbare musikalische Geschichtsstunde der 80er.

„101“ von Depeche Mode ist als Doppel-LP-Reissue (180gr) am 14.10.2016 bei Legacy / Sony Music erschienen.

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.