Smokie: Greatest Hits – Album Review

Smokie: Greatest Hits – Album Review

Alle Hits der englischen (Schmuse-) Pop-Band Smokie wieder auf Vinyl

von Gérard Otremba

Ursprünglich schrieb sich der Bandname der englischen Popband Smokey. Allein das Veto von Soul-Sänger Smokey Robinson führte zur der dann endgültigen Schreibweise Smokie. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Band um Sänger Chris Norman 1975 mit „If You Think You Know How To Love Me“ ihren ersten Hit, der sie in England über Nacht bekannt machte und auch in Deutschland die Top-Ten erreichte. Der ganz große Durchbruch folgte dann 1977 mit dem Album Greatest Hits. Dort zu finden war mit „Living Next Door To Alice“, ein von den Songschreibern und Produzenten Mike Chapman und Nicky Chinn, die für die meisten Smokie-Erfolge verantwortlich waren, bereits 1972 komponierter Titel, den Smokie als Single kurz vor dem Greatest Hits-Platte herausbrachten.

Zwischen Februar und April 1977 belegte dieser Titel neun Wochen ununterbrochen Platz 1 der deutschen Single-Charts und verhalf auch dem aus Südafrika stammenden Schlager-Sänger Howard Carpendale mit der deutschen Version zu großem Erfolg. Der zweite Non-Album-Song aus der Greatest Hits-Compilation, „Lay Back In The Arms Of Someone“ folgte „Living Next Door To Alice“ nur kurze Zeit später an die Spitze der deutschen Single-Charts und blieb dort insgesamt für fünf Wochen. Das Greatest Hits-Werk sonnte sich geschlagene acht Wochen auf dem begehrten ersten Platz der Album-Charts. Die End-70er waren die mit Abstand erfolgreichsten Jahre für Smokie.

Unter der Ägide von Mike Chapman (der auch für den Blondie-Hit „Heart Of Glass“ und das dazugehörige Album Parallel Lines als Produzent verantwortlich war) und Nicky Chinn feierten Chris Norman, Terry Uttley (Bass), Alan Silson (Gitarre) und Pete Spencer (Schlagzeug, alle auch Backing Vocals)) weitere große Hits, von denen „It’s Your Life“, „Oh Carol“, „Mexican Girl“ (deutsche Fassung von Bernd Clüver), „Needles And Pins“, „Take Good Care Of My Baby“, „San Francisco Bay“, „For A Few Dollars More“ und das Chris Norman-Duett mit Suzi Quatro, „Stumblin‘ In“ zu den bekanntesten gehören. Alle diese Songs wurden dann  1980 auf Greatest Hits Vol. 2 zusammengefasst. Beide Platten sind danach jedoch nicht wieder neu aufgelegt  worden. Ergänzt um ein paar weitere Songs sind beide Alben nun als Doppel-LP auf weißem 180g Vinyl wieder auf dem Markt erhältlich. (Schmuse-) Pop der schönsten Art.

„Greatest Hits“ von Smokie ist als Doppel-LP am 15.04.2016 bei Sony Music erschienen.

 

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.