Mein Kampf – gegen Rechts

Mein Kampf – gegen Rechts

Der Europa Verlag setzt Zeichen gegen Rassismus

von Gérard Otremba

Nun ist also die Hetzschrift Adolf Hitlers wieder käuflich zu erwerben. Der Europa Verlag hat mit dem am kommenden Montag, 18.01.2016 erscheinenden Buch Mein Kampf –  gegen Rechts die richtige Antwort parat. In Mein Kampf – gegen Rechts kommen elf Menschen zu Wort, die in ihrem Leben mit Rassismus und Fremdenfeindlichkeit konfrontiert worden sind. Es berichten u.a.  der Auschwitz-Überlebende Mosche Dagan, die Hamburger Flüchtlingshelferin Emma Louise Meyer, die mit ihrem Hilfe-Apell via You-Tube bekannt geworden ist,  der ehemalige Obdachlose und freiwillige Flüchtlingshelfer in der Hamburger Kleiderkammer, Dominik Bloh und Irmela Mensah-Schramm, die seit 30 Jahren rechtsextreme Parolen auf offenen Straßen wegputzt, wohlwissend, dafür Strafverfahren zu riskieren. Sie, und alle anderen in diesem Buch vertretenen Personen, sind Helden des Alltags, die in Mein Kampf – gegen Rechts eine verdiente und nötige Plattform bekommen haben. Der Kauf dieses Buches bewirkt Gutes:  Vom Erlös eines jeden Buches geht ein Euro an „Gesicht Zeigen!„, eine Initiative, die sich seit 15 Jahren gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus und rechtsextreme Gewalt und für ein weltoffenes, menschenfreundliches Deutschland einsetzt. Setzen auch Sie ein Zeichen!

„Mein Kampf – gegen Rechts“, Europa Verlag, Hardcover, ab 18.01.2016 im Buchhandel erhältlich, 978-3-95890-027-1, 14 €.

 

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.