Hugh Cornwell auf Deutschlandtour 2015

Hugh Cornwell auf Deutschlandtour 2015

Der ehemalige The Stranglers-Sänger Hugh Cornwell beehrt deutsche Clubs

von Gérard Otremba (Beitragsfoto: Kevin Nixon)

Lange gab Hugh Cornwell der britischen New-Wave-Punk-Rock-Band The Stranglers eine unverwechselbare Stimme. Der Sänger und Gitarrist war von 1974 bis 1990 der Frontmann der legendären Formation, die sich mit Hits wie „Golden Brown“ und „Always The Sun“ unauslöschlich in die Musikhistorie spielte. Zusammen mit Bassistin Caroline Campbell und Drummer Chris Bell kommt Hugh Cornwell nun auf seiner „The Best-Of“-Tour für neun Konzerte nach Deutschland, darunter am 18.09. nach Hamburg, um die Highlights seines Oeuvres live zu präsentieren.

Die Termine:

16.09. Bremen, Meisenfrei

17.09. Hannover, Café Glocksee

18.09. Hamburg, Marias Ballroom

19.09. Dortmund, Blue Notez

20.09. Köln, MTC

22.09. Burhave, Loungehouse (Solo-Acoustic-Show)

30.09. Berlin, Privatclub

01.10. Mannheim, 7er Club

02.10. Reutlingen, franz k.

Kommentare

  • <cite class="fn">gerhard</cite>

    https://en.wikipedia.org/wiki/The_Collection_1977%E2%80%931982

    -> diese Best-Of ist eine lohnende Anschaffung, die Klassiker der frühen Jahre sind da alle drauf,
    viele Grüße,
    Gerhard.

  • <cite class="fn">gerhard</cite>

    Den hab ich das letzte Mal vor fast 30 Jahren mit den Stranglers gesehen, Kinder, wie die Zeit vergeht…
    Viele Grüße,
    Gerhard

    • <cite class="fn">gerhard</cite>

      Gerade nochmal in der Erinnerung gekramt, das Konzert war 1986 in der Münchner Theaterfabrik. Die Stranglers hatten gerade ‚Dreamtime‘ raussen, die Scheibe, auf der „Always The Sun“ drauf ist, eine ziemlich schlechte Stranglers-Platte, wie ich finde. Am Nachmittag zuvor gab Hugh Cornwell noch ein miesgelauntes Interview im Radio, u.a. mit der Aussage, man hätte keine Lust mehr, ewig die ollen Kamellen a la „No More Heroes“ zu spielen, Eröffnungsnummer des Abends war natürlich „No More Heroes“ 😉 Denkwürdig war das Konzert vor allem wegen dem halbstündigen Stromausfall, die Stranglers hatten an dem Abend ein paar Bläser als Verstärkung dabei, einer der Musiker konnte jonglieren und hat so den Stromausfall Entertainment-mäßig überbrückt und somit den Abend irgendwie gerettet. Geht nix über Musiker, die gut improvisieren können 😉

      • <cite class="fn">Gérard Otremba</cite>

        So eine schöne Erinnerung habe ich an die Stranglers nicht, da noch nie live gesehen. Und bis auf ein paar wenige Songs kenne ich leider gar nicht so viel von ihnen. Aber ich habe hoffentlich noch etwas Zeit…Viele Grüße, Gérard

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.