The Bohicas: The Making Of – Album Review

The Bohicas: The Making Of – Album Review

Gitarren-Rock-Pop mit Sixties-Flair

von Gérard Otremba

Aus Essex in Großbritannien stammt die Band The Bohicas und genauso hört sich das Quartett auch an. Wie eine englische Gitarren-Rock-Pop-Formation, die die Bands aus den Nuller-Jahren gut studiert hat und ein Faible für den britischen Pop-Rock der 60er Jahre in sich trägt. Und die Jungs machen mal so richtig Laune. Sänger Dominic McGuinness, Bassist Adrian Acolatse, Gitarrist Dominic John und Schlagzeuger Brendan Heaney gehen ihr Debütalbum The Making Of voller Enthusiasmus an und verbinden rauen, ungestümen Rock’n’Roll mit eingängigen Pop-Melodien. Kurze, knackige Gitarrenriffs eröffnen „I Do It For Your Love“ und gehen anschließend in die Vollen, die rauschhafte Melodieführung endet im Gitarrengewitter. Leicht bekiffte The Kinks treffen bei „To Die For“ auf ausgelassene The Libertines, Ray Davies und Pete Doherty werden hoch erfreut sein, wir sind es auch.

In „Only You“ orientieren sich The Bohicas am Brit-Pop von Teenage Fanclub, harmonie- und melodiesüchtig. Der Bass treibt „Girlfriend“ an, schneidende Gitarren fräsen sich in die Pop-Melodie und finden die Balance aus Rock und Pop. Ähnliches beim Titeltrack „The Making Of“, bei dem Pulp eine heilige Allianz mit den frühen The Strokes eingehen, Grenzen sprengender Indie-Gitarren-Pop. Als fiebriger, nervöser, zappeliger Garagen-Rock-Pop kommt „Where You At“ daher und „XXX“ verzückt mit verzerrten Gitarren und dem Hang Wave-Rock-Pop der Spätsiebziger. Zügellos kreisende Gitarren und sich überschlagende Schlagzeugparts dominieren die Single „Swarm“ und erst in „Red Raw“ gönnen The Bohicas dem geneigten Hörer eine kleine Verschnaufpause, und versuchen die Gitarrenarbeit zu Gunsten von sanft psychedelischen Klängen zu zähmen. Okay, sie versuchen es. Rabiater und roher wird es dann wieder mit „Upside Down And Inside Out“, bevor das Album in prächtigsten Gitarrenauswüchsen bei „Somehow You Know What I Mean“ ein wüstes Ende findet. The Making Of von The Bohicas erfindet den Rock’n’Roll nicht neu (da gibt es auch nichts mehr zu erfinden), trifft aber mitten in die Bauchgrube. Ein abgefahrener Trip.

„The Making Of“ von The Bohicas ist am 21.08.2015 bei Domino Recording erschienen.

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.