Boulevard Des Airs: Bruxelles – Album Review

Boulevard Des Airs: Bruxelles – Album Review

Gewitzter, charmanter und ansteckender Chanson-Pop aus Frankreich von Gérard Otremba Boulevard des Airs ist ein neunköpfiges Kollektiv, das sich 2004 in den französischen Pyrenäen gründete und mit Bruxelles das dritte Album veröffentlicht hat. Die Musik auf Bruxelles ist eine überbordende Mischung aus Chanson, Rock, Jazz, Reggae, Folk und Elektro-Pop, samt Ausflügen in den Flamenco, wie im Eröffnungsstück „Si je m’endors mon amour“. Boulevard des Airs vereinen die sehnsüchtige, französische Melancholie mit teilweise entwaffnender Euphorie und…

Lesen

Gérard bloggt schon wieder zum Berlin-Marathon 2015

Gérard bloggt schon wieder zum Berlin-Marathon 2015

Gérard wieder in der Spur von Gérard Otremba Nach dem ernüchternden 10-KM-Testlauf letzten Sonntag fühlte ich mich am darauffolgenden Montag reichlich hinüber, körperlich ausgelaugt, lenkte mich mit dem Schauen der Leichtathletik-WM ab und ließ in Peking andere laufen und werfen. Am Dienstag durfte ich wieder ran, für die 13 Kilometer war ein Schnitt von 5:20 gefordert, ich fühlte mich total locker und leicht, erreichte das Ziel im 5:16er-Rhythmus, bei einem Puls von 126 gerade noch…

Lesen

Neues Album von Israel Nash im Oktober 2015

Neues Album von Israel Nash im Oktober 2015

Eine neue Glanztat ist zu erwarten von Gérard Otremba (Beitragsfoto: Loose Music) Mit seinem letzten Album Israel Nash‘s Rain Plans hat der amerikanische Songwriter eines der besten Alben des Jahres 2013 veröffentlicht. Am Freitag, den 09.10.2015 erscheint nun der neue Longplayer Israel Nash’s Silver Season. Es kündigt sich ein weiteres Meisterwerk an, eine brodelnde Americana-Mischung, die Israel Nash mit seiner Band aufnahm, wie die erste Single-Auskopplung „Strangers“ beweist. Ein Album, das vieles in den Schatten…

Lesen

Beach House: Depression Cherry – Album Review

Beach House: Depression Cherry – Album Review

Wohltuender und kuscheliger Dream-Pop von Gérard Otremba Drei Jahre nach ihrem letzten Album Bloom melden sich Beach House zurück. Das Duo aus Baltimore spielt auch auf seinem fünften Album „Depression Cherry“ feinsten Dream-Pop. Die französische Sängerin und Keyboarderin Victoria Legrand sowie der amerikanische Gitarrist Alex Scally haben neun neue harmoniesüchtige Songs komponiert, die auf sanften Synthieflächen schweben und von zarten Gitarrenparts getragen werden. Der einnehmende und abgehobene Gesang von Victoria Legrand macht den reduzierten Wohlfühl-Sound…

Lesen

Barrence Whitfield & The Savages: Under The Savage Sky – Album Review

Barrence Whitfield & The Savages: Under The Savage Sky – Album Review

Schweißtreibender Rhythm & Blues, Soul und Rock’n‘Roll von Gérard Otremba Im Juni dieses Jahres ist Barrence Whitfield 60 Jahre jung geworden. Und in welches musikalische Zeitalter er hineingeworfen wurde, zeigt der in Jacksonville, Florida, geborene Sänger auch auf seinem neuen Album Under The Savage Sky. Energetischer Rhythm & Blues und Rock’n’Roll, der fiebrig pulsiert und keine Gnade kennt. Als ob sich Little Richard, Chuck Berry, James Brown, Dr. Feelgood und die Blues Brothers zum Musizieren…

Lesen

Gérard bloggt für Flüchtlinge

Gérard bloggt für Flüchtlinge

Gegen Rassismus und für Menschlichkeit Von Gérard Otremba Geschichte wiederholt sich doch. Leider, in diesem Fall. Anfang der 90er Jahre waren wir schon entsetzt über die Bilder aus Hoyerswerda, Rostock-Lichtenhagen, Mölln und Solingen. Nun sind Freital und Heidenau hinzugekommen. Die Spitze der unsäglichen Ausländerfeindlichkeit in Deutschland dieser Tage. Der zweite Weltkrieg ist erst 70 Jahre her und noch immer haben es viel zu viele deutsche Mitbürger, die ach so stolz auf ihr Land sein möchten,…

Lesen

The Maccabees: Marks To Prove It – Album Review

The Maccabees: Marks To Prove It – Album Review

Indie-Rock, Bombast-Pop und schwermütige Romantik aus London von Gérard Otremba Mit ihrem vierten Album Marks To Prove It haben es The Maccabees endlich geschafft, die Spitzenposition der UK-Charts zu stürmen. Eine ähnliche Aufmerksamkeit blieb dem Londoner Quintett in Deutschland bisher verwehrt, aber vielleicht ändert sich das mit Marks To Prove It, besitzt das Album doch alle Ingredienzien eines überzeugenden Indie-Pop-Rock-Albums. Sänger Orlando Weeks, die Gitarristen Hugo und Felix White, Bassist Rupert Jarvis und Schlagzeuger Sam…

Lesen

Gérard bloggt weiter zum Berlin-Marathon 2015

Gérard bloggt weiter zum Berlin-Marathon 2015

Ein enttäuschender 10-KM-Testlauf von Gérard Otremba Eines Tages musste es so kommen. Nachdem ich schlechtem Wetter in den letzten Wochen immer sehr gut ausweichen konnte, erwischte es mich nun am Dienstag. Regen macht mir wahrlich nichts aus, aber dass der Himmel seine Pforten ausgerechnet beim Tempotraining auf der Bahn über mich öffnen musste und ich pitsche-patsche nass wurde, war dann eher suboptimal. 5×1000 Meter in jeweils 3:50 Minuten stand auf dem Trainingsplan, eine Richtzeit, die…

Lesen
1 2 3 4