Gérard bloggt

Gérard bloggt

Aber warum?

von Gérard Otremba

 

Ein erster Blog-Eintrag. Endlich mal keine CD-Kritiken, Buchbesprechungen und Konzertberichte. Ursprünglich sollte an dieser Stelle bereits der erste lesenswerte Artikel über meine Marathon-Vorbereitung erscheinen. Doch da mich seit einigen Tagen ein Reizhusten, ein leichter Schnupfen sowie eine elende Schlappheit vom Laufen abhalten, gibt es an dieser Front nichts Berichtenswertes. Aber ich hoffe, am Wochenende wieder langsam ins Training einsteigen zu können. Neuigkeiten folgen. Der Berlin-Marathon am 27.09.2015 ist jedoch noch nicht gefährdet. Und sonst? Ach ja, es gibt immer wieder interessante Debatten im Netz, wie unlängst die von Thomas Brasch über das dummdreiste Plappermaul Sara Bow angeheizte, die mir ein Statement entlocken könnten. Und Skandale gibt es in der rezipierenden Buchwelt mindestens einmal im Jahr, wie Tobias Nazemi in seinem neusten Artikel auf buchrevier findet. Also, es ist immer was los, an Themen für Einmischungen aller Art meinerseits sollte es demnächst nicht fehlen. Außerdem bietet mir das Bloggen in dieser Rubrik eine regelmäßige Abwechslung von den oben beschriebenen Schreibtätigkeiten. Es bleibt spannend, demnächst mehr in diesem Theater…

Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.