San Cisco: Gracetown – Album Review

San Cisco: Gracetown – Album Review

Indie-Disco-Pop des australischen Quartetts

von Gérard Otremba

In Fremantle, in der Nähe von Perth, ist die Band San Cisco beheimatet. Nach dem selbstbetitelten Debütalbum von 2013 veröffentlicht das australische Quartett mit Gracetown nun den Nachfolger, auf dem Jordi Davieson (Gesang, Gitarre) Josh Biondillo (Gitarre), Nick Gardner (Bass) und Scarlett Stevens (Schlagzeug, Gesang) den Indie-Pop des Vorgängers in die Disco überführen. Bereits im Eröffnungsstück „Run“ treibt Jordi Davieson seine Stimme in himmelhochjauchzende Empire of the sun- und Bee Gees-Dimensionen, ein verschleierter, aber unglaublich sexy Groove legt sich über die Komposition, dringlich und rauschhaft. Mit dem anschließenden „Too Much Time Together“ gelingt San Cisco die definitive Gitarren-Indie-Pop-Hymne des Albums. Ein umwerfender Ohrwurm, charmant, verspielt, treibend, unwiderstehlicher Sunshine-Pop.

Nicht minder charmant der temporeduzierte, von Scarlett Stevens gesungene Dream-Pop bei „Magic“, der mit „Nanana“-Chören bezirzt. Mit „Snow“ geht es anschließend euphorisch wieder auf die Disco-Piste, Synthieklänge inklusive. Fiese Bratzgitarren konterkarieren die hohen Gesangsstimmen in „Wash It All Away“ und „Bitter Winter“ wird mit einem galoppierend Beat unterlegt. Mit „Jealousy“ und „Super Slow“ folgen zwei mediokre, dem HipHop verwandte Songs, bevor sich mit „Mistakes“ zarte Melancholie breit macht. Verträumt und doch catchy die Melodie bei „About You“, während „Skool“ mehr oder weniger mit akustischen Gitarren, Handclapping, „Ahahah“-Chören und Pfeifen auskommt. Das abschließende „Just For A Minute“ gibt sich schließlich einem sanft dahingleitenden Romantic-Pop hin. Manchmal etwas zu viel Disco-Sound, doch überwiegen auf Gracetown von San Cisco die einnehmenden, fluffigen Pop-Melodien.

„Gracetown“ von San Cisco ist am 27.03.2015 bei Embassy of Music erschienen.

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.