Herbert Grönemeyer: Dauernd Jetzt – Extended Album Review

Herbert Grönemeyer: Dauernd Jetzt – Extended Album Review

Deutschlands Pop-Institution Nummer eins legt nach

von Gérard Otremba

Von Null auf Eins schoss Dauernd Jetzt in die deutschen Charts, kaum war das neue Album von Herbert Grönemeyer Ende November 2014 erschienen. Seit 4630 Bochum erreichte Grönemeyer mit jeder neuen Studioplatte die Spitzenposition der Albumcharts, eine überragende Erfolgsstory, die mit der Extended-Version von Dauernd Jetzt seine Fortsetzung erfahren wird und die Fanscharen auf die kommende, am 12. Mai in Chemnitz beginnende Tournee einstimmt. Dauernd Jetzt – Extended ist natürlich ein kleines Dankeschön an die Fans, liegen der CD mit den 16 Songs der Deluxe-Ausgabe nun noch eine DVD sowie eine Blu-Ray eines Konzertmitschnitts bei. Dieser Herbert Grönemeyer-Auftritt wurde zur Veröffentlichung des Albums im November in einem kleinen Studio in Hamburg-Altona aufgezeichnet.

Gerade einmal 300 Zuschauer fanden dort Platz und so nah dürften sie ihrem Star bisher kaum gekommen sein. Die Bühne ohne Podest auf Augenhöhe mit dem Publikum, ein blendend aufgelegter Grönemeyer nutzt die intime Atmosphäre, sucht die Nähe seiner Fans und hält einigen von ihnen bei „Mensch“ das Mikro vor die Nase, die Gäste zeigen sich textsicher. Zum ersten Mal präsentierte Herbert Grönemeyer mit seiner Band die Songs seines neuen Albums Dauernd Jetzt, anfängliche von Grönemeyer selbst angesprochene Nervosität ist kaum zu entdecken, viel zu routiniert und gekonnt geht seine Band mit dem neuen Material um. Neun Stücke von Dauernd Jetzt, darunter die neue Single „Fang mich an“, führt Grönemeyer auf, dazu das bereits erwähnte „Mensch“, „Ein Stück vom Himmel“, „Bleibt alles anders“, „Was soll das“, Land unter“ sowie „Zur Nacht“. Eine wunderbare und typische Grönemeyer-Mischung aus Hymnen und Balladen, mit einem fast 58-jährigen Sänger in Hochform.

„Dauernd Jetzt – Extended“ von Herbert Grönemeyer erscheint am 27.03.2015 bei Universal Music.

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.