Die Alben des Jahres 2014

Die Alben des Jahres 2014

Eine Newcomer-Band ganz oben auf dem Treppchen

von Gérard Otremba

Der Kopf raucht, die Entscheidung ist gefallen, Pop-Polit kürt die Alben des Jahres 2014. Viele Platten drängten nach vorne, überholten andere, fielen wieder zurück, es war ein Hauen und Stechen, doch einen Sieger musste es geben. And the winner is….

 

Platz 1. Trümmer: Trümmer

Trümmer cover…weil die junge Hamburger Band auf dem selbstbetitelten Debütalbum nicht nur nach der Euphorie fragt, sondern diese mit einer coolen Mischung aus Tocotronic, The Clash und Ton Steine Scherben gleich noch mitliefert. Ein großartiges Indie-Rock-Debüt.

 

 

Platz 2. Tweedy: SukieraeTweedy - Sukierae - Artwork

…weil Jeff Tweedy mit Wilco sonst immer gewinnt, auf Sukierae mit seinem Sohn neue Pfade betritt und sein geniales Können ein weiteres Mal beweist.

 

 

Platz 3. Alvvays: AlvvaysLPjacket-final

…weil Indie-Pop in diesem Jahr hier am schönsten klang. Die Kanadier um Sängerin Molly Rankin werfen mit bezaubernden Melodien nur so um sich.

 

 

Platz 4. Temples: Sun StructuresTemples_Sun_Structures

…weil Temples den besten Psychedelic-Pop seit 1967 liefern.

 

 

Platz 5: Marissa Nadler: JulyMarissa_Nadler_July_Packshot

…weil Schönheit von Pop-Polit belohnt wird. Entrückt, graziös, elegant, voller Liebe und Wärme…

 

 

Platz 6. The Orwells: Disgracelandthe orwells

…weil jugendlicher Unmut ähnlich wie bei Trümmer von The Orwells auf den Punkt gebracht wird. So geht Rock’n’Roll im Jahre 2014.

 

 

Platz 7. Tiny Ruins: Brightly Painted OneBELLAV439_PACKSHOT_small

…weil Joni Mitchell-Folkmusik in Sängerin Hollie Fullbrook weiterlebt. Zerbrechlich, gütig, zeitlos.

 

 

Platz 8. Element Of Crime: Lieblingsfarben und TiereElement of Crime Albumcover ©Vertigo Berlin

…weil ein neues Element Of Crime-Album in einer Top-Ten-Jahresabschlussliste nicht fehlen darf.

 

 

Platz 9: Bruce Springsteen: High Hopesbruce high

…weil ein neues Bruce Springsteen-Album auf einer Top-Ten-Jahresabschlussliste nicht fehlen darf.

 

 

Platz 10. Desiree Klaeukens: Wenn die Nacht den Tag verdecktTR277_Cover_D.Klaeukens_WennDieNachDenTagVerdeckt_RGB_sh

…weil es die in Berlin lebende Songwriterin verdient hat.

 

 

Die folgenden Alben hätten es auch verdient, doch sind die Plätze 10-20 aller Ehren wert.

Platz 11. Tom Petty & The Heartbreakers: Hypnotic Eye

Platz 12. The Barr Brothers: Sleeping Operator

Platz 13. Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen: Alle Ampeln auf Gelb!

Platz 14. Rhonda: Raw Love

Platz 15. Warpaint: Warpaint

Platz 16. Funny van Dannen: Geile Welt

Platz 17. Ryan Adams: Ryan Adams

Platz 18. Niels Frevert: Paradies der gefälschten Dinge

Platz 19. The Magic Numbers: Alias

Platz 20. The Strypes: Snapshot

Und alle anderen hier vorgestellten Alben sind ebenfalls mehr als hörenswert!

Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.