Paul McCartney Archive Collection: Wings – At The Speed Of Sound – Remastered Album Review

Mit „Silly Love Songs“ setzt Paul McCartney dem leichten Pop die Krone auf

von Gérard Otremba

Nachdem ihm dann neben Musikkritikern auch Ex-Beatles-Kumpel John Lennon vorwarf, er schriebe vermehrt seichte und leichtgewichtige Popsongs, antwortete Paul McCartney auf die Angriffe mit „Silly Love Songs“ und nahm den Vorwürfen gekonnt den Wind aus den Segeln. Viel leichter als auf „Silly Love Songs“ geht ein Popsong zwar kaum mehr, doch eben mit seiner unbeschwerten Eingängigkeit erreichte die Single ein Millionenpublikum und gab McCartney in seinem Tun Recht. „Silly Love Songs“ ist das bekannteste Stück auf Wings At The Speed Of Sound, dem 1976 veröffentlichten Nachfolger von Venus And Mars und erreichte genauso wie das Album in den USA die Spitzenposition der Charts, im UK reichte es noch für Platz 2. Zu diesem Zeitpunkt war Paul McCartney mit seinen Wings längt in der Pop-High Society angekommen und dementsprechend fiel sein musikalisches Werk aus.

Das von Jimmy McCulloch gesungene „Wino Junko“ beispielsweise hat einen smoothie Fleetwood Mac– und „She’s My Baby“ einen verhaltenen Disco-Soul-Groove. Insgesamt ist Wings At The Speed Of Sound eine typische und durchaus gefällige 70er Jahre-Pop-Rock-Platte mit teils dunklem Pathos („The Note You Never Wrote“, „Time To Hide“) verstärkter Bläsersection („Let `Em In“, „Silly Love Songs“) und geflöteten Folk-Pop („San Ferry Anne“). Alle Wings-Mitglieder dürfen Songs singen, darunter auch Linda McCartney mit dem völlig überflüssigen „Cook Of The House“. Der stärkste Song des Albums heißt „Beware My Love“, der als hübsche Popnummer beginnt und zum Piano-Gitarren-AOR mutiert. Eine aufregende Note erfährt das Stück auf der Bonus-CD, denn auf der dortigen Version bedient ein gewisser John Bonham das Schlagzeug. Die sonstigen Bonus-Demo-Tracks sind für Paul McCartney-Nerds, seine Aufnahme von „Must Do Something About It“ (auf dem Album von Joe English gesungen) berührt allerdings wesentlich mehr als das Original.

„Wings At The Speed Of Sound“ – Remastered Album von Wings erscheint am 31.10.2014 bei Universal Music.

Kommentar schreiben