Judith Holofernes: Ich bin das Chaos – Album Review

Judith Holofernes: Ich bin das Chaos – Album Review

Indie-Power-Pop und Balladeskes von Judith Holofernes Mit ihrer Band Wir sind Helden erreichte Judith Holofernes bereits 2003 mit dem Debüt „Die Reklamation“ Kultstatuts. Ihr deutschsprachiger Indie-Pop bot kluge Texte, war mainstreamtauglich und mit Songs wie „Guten Tag“, „Denkmal“, „Heldenzeit“, „Aurélie“ und „Müssen nur wollen“ an Catchyness kaum zu überbieten. Es folgten zwei weitere Alben, aus denen „Echolot“, „Nur ein Wort“, Soundso“ und „The geek (Shall inherit)“ herausragten, die den Helden-Status zementierten, bevor 2010 der vierte…

Lesen

Song des Tages: Roses von Annalé

Song des Tages: Roses von Annalé

  „Roses“ von Annalé heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Annalé wuchs in Südkorea und New Jersey als Tochter einer Organistin und eines Komponisten und Dirigenten auf und spielt seit ihrem vierten Lebensjahr Piano. „Roses“ ist der Vorbote des für dieses Jahr angekündigten Albumdebüts von Annalé, eine romantische und legere Neo-Soul-Nummer, die zum Träumen einlädt. Viel Vergnügen mit „Roses“ von Annalé (Beitragsbild: Pressefoto).

Lesen

Milky Chance: Blossom – Album Review

Milky Chance: Blossom – Album Review

Charmante Elemente, aber schwächer als das Milky Chance-Debüt Sadnecessary Wenn man sich das Instagram Profil des amerikanischen Late-Night-Talkers Jimmy Kimmel (Show: Jimmy Kimmel Live!) anschaut, entdeckt man nach einigem Suchen, zwischen vielen hochkarätigen US Stars, auch ein Foto von Milky Chance. Deutsche Musiker in dem Profil zu finden, ist wie die Nadel im Heuhaufen zu suchen, denn der Band aus Kassel gelang es 2014 als erster deutscher Act bei dem Schwergewicht aufzutreten. Ob das besonders…

Lesen