Gérard bloggt über die Frankfurter Buchmesse 2015

Gérard bloggt über die Frankfurter Buchmesse 2015

Eine Buchmesse für Genießer

Text und Fotos von Gérard Otremba

Es war wieder mal ein großes Fest, die Frankfurter Buchmesse. Drei Tage verbrachte ich in den Messehallen, geblendet von viel zu hellem Licht, gepeinigt von viel zu trockener Luft. Aber das sind die Nachteile, die man gerne für die Buchmesse in Kauf nimmt, entschädigen doch all die interessanten, netten, verrückten, schönen und begeisterten Buchmenschen für die Standortwidrigkeiten. Längst stehen Treffen und Gespräche mit den Verlags-, Blogger- und Journalistenkollegen im Mittelpunkt meines Buchmessenbesuchs und so wanderte ich von Dienstag bis Freitag zielstrebig von Halle 3 zu Halle 4 und wieder zurück, begegnete auf dem Weg junge, freundliche Damen, die mir eine Zeitung überreichten…

kDSC05616

…und fremde Menschen, die  mich an meine Hamburger Heimat und meinen Lieblingsverein erinnerten.

kDSC05457

Natürlich ist es auch in drei Tagen irgendwie nicht zu schaffen, mit allen mir wichtigen Verlagen in Kontakt zu treten, aber stellvertretend für viele leidenschaftliche Kleinverlage seien an dieser Stelle zwei genannt, einmal der Berliner Guggolz Verlag

kDSC05439

sowie der Hamburger marirsch Verlag.

kDSC05493

Ein Blick auf den Unionsverlag lohnt sich natürlich immer, erscheinen doch dort u.a. die Bücher des von mir hochverehrten kubanischen Autors Leonardo Padura.

kDSC05547

Oder bei Edel, wo seit einigen Wochen Karla Paul für den Digitalverlag edel & electric verantwortlich ist:

kDSC05451

Und bei der Büchergilde gibt es ebenfalls schöne Bücher, samt Deko zu sehen:

kDSC05467

Auch hübsch: „Die Andere Bibliothek„:

kDSC05484

Und noch viel, viel mehr. Aber irgendwann benötigt man eine kleine Pause, holt sich den Saft…

kDSC05470

…an der Saftbar und ruht sich voll fachbesuchermäßig aus:

kDSC05476

Während ich anschließend dann auf meinen Gesprächspartner Thees Uhlmann wartete, ich war sicherheitshalber etwas zu früh, er aus terminlichen Gründen etwas zu spät, ein durchaus normaler Zeitablauf für eine Buchmesse, erschien in Person von Christine Westermann und Volker Weidermann die Hälfte des neuen Literarischen Quartetts.

kDSC05503

Wenige Augenblicke später tauchte auch noch Denis Scheck, den ich kameratechnisch leider nicht einfangen konnte,  kurzfristig am Kiwi-Stand auf, mit mir zusammen wäre das neue Literarische Quartett dann eigentlich komplett gewesen. Stattdessen nahmen mir gegenüber Schriftstellerlegende Peter Härtling und sein Verleger Helge Malchow Platz.

kDSC05509

Kurz Zeit für gesellschafts-politische Anliegen gab es in meinem angenehm prall gefüllten Terminkalender auch noch. Am Stand der Frankfurter Rundschau war der ehemalige Frankfurter Kulturstadtrat Hilmar Hoffmann zu Gast,

kDSC05655

über den der langjährige Rundschau-Redakteur Claus-Jürgen Göpfert eine Biographie geschrieben hat:

kDSC05658

Anschließend stellte sich die Autorin, Journalistin und ehemalige Rundschau-Mitarbeiterin Kathrin Hartmann den Fragen von FR-Wirtschaftsredakteur Tobias Schwab…

kDSC05661

…zu ihrem neuen Buch „Aus kontrolliertem Raubbau – Wie Politik und Wirtschaft das Klima anheizen, Natur vernichten und Armut produzieren„. Eine mehr als interessante und überaus empfehlenswerte Sachbuchlektüre.

kDSC05670

Die Buchmesse ist ein sehr willkommener Anlass, die virtuelle Welt zu verlassen und viele Blogger und Bloggerinnen endlich wieder face to face mit book zu begegnen. Hier mit Maike, Tilman, Jochen und Uwe bei der Arbeit am DVA / Manesse-Stand.

kDSC05604

Ebenfalls dort und eigentlich überall auf der Buchmesse zu finden, Maike und Mareike von Herzpotential.

kDSC05631

Ein weiteres Bloggertreffen zeigt von links nach rechts Thomas von Brasch Buch, Tobias von Buchrevier (verdeckt), Sonja von Lust zu Lesen, Stefan von Stefan Mesch, Jochen von lustauflesen.de, Tilman von 54books, Stefanie von Bücherkinder, Charlotte von besonders buch, Vera von glasperlenspiel13, Simone von Papiergeflüster (verdeckt) und Uwe von Kaffeehaussitzer.

kDSC05700

Und weil eben noch verdeckt, hier Simone im Starschnitt:

kDSC05703

Noch mehr Blogger dann beim  Treffen am Stand von Orbanism:

kDSC05715

Und noch mehr Blogger während der Podiumsdiskussion der Verlage Hanser, Suhrkamp und S. Fischer:

kDSC05739

Aber ohne die Queen und den King der diesjährigen Frankfurter Buchmesse entlasse ich euch nicht. Die wunderbaren, umtriebigen und kreativen Karla Paul und Leander Wattig, hier während der Moderation der Virenschleuderpreisverleihung:

kDSC05767

Leider nahmen aus diversen Gründen einige Blogger-Kolleginnen nicht an der Frankfurter Buchmesse teil und wurden schmerzlich vermisst, darunter Mareike von Bücherwurmloch,  Sophie von Literaturen und Mara von Buzzaldrins Bücher. Aber Leipzig ruft schon aus der Ferne und in zwölf Monaten steht die nächste Frankfurter Buchmesse vor der Tür. Und spätestens dann sehen wir uns, denn eins ist klar: Ich komm‘ wieder, keine Frage.

Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.